DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX-Check: Die nächste Woche wird heiß - das müssen Anleger jetzt wissen!

Die vergangene Handelswoche hatte es in sich: Der DAX schwankte zwischen seinem Tief am Dienstag und dem Hoch am Freitag in einer Spanne von 477 Zählern. Die Achterbahnfahrt dürfte auch in der kommenden Woche weiter gehen, wenn sich die Sorgen um die Zukunft Griechenlands und die Hoffnungen auf fortgesetzte Hilfen der Notenbanken in Europa und den USA weiterhin im Stunden- oder Tagesrythmus abwechseln. Zusätzliche Impulse bringt der Start der US-Berichtssaison.

Ob die EZB den breit angelegten Kauf von Staatsanleihen – auch Quantitative Easing (QE) genannt – startet, die FED noch einige Monate an ihrer lockeren Zinspolitik festhält, Griechenland aus der Währungsunion austritt, steht derzeit noch in den Sternen. Sicher ist dagegen, dass Anleger sehr sensibel auf Spekulationen rund um diese Themen reagieren. Die kleine Presseschau zeigt, warum die Volatilität in den nächsten Tagen weiter hoch bleiben wird.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX wieder über 11.800 - wann platzt die Bombe?

Der deutsche Leitindex ist freundlich in die Handelswoche gestartet. Dank der guten Vorgaben aus den USA überspringt der DAX erneut die Marke von 11.800 Punkten. Am Nachmittag müssen die deutschen Anleger jedoch alleine zurechtkommen, da die Wall Street wegen des President's Day geschlossen ist. … mehr
| Michael Schröder | 0 Kommentare

Rund 200% seit Auflage: Reale Gewinne mit Top-Nebenwerten, Gold- und Silber-Spekulationen und heiße Hebel-Zertifikate - die nächsten Chancen warten schon!

Sie haben Lust auf reale Börsengewinne und wollen immer über Ihr eingesetztes Kapital informiert sein? Dann sollten Sie Ihre Chance nutzen und Abonnent beim Real-Depot werden. Die gute Nachricht ist: Noch haben Sie Gelegenheit genau dies zu tun. Nach dem erfolgreichen Jahresstart sind noch Plätze … mehr