DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX: Zum Abschluss nochmal Vollgas

Ob es nach der jüngsten Berg- und Talfahrt bei DAX und Co zu einem ruhigen Wochenausklang kommt, ist fraglich. Die Vorgaben aus Übersee sind insgesamt recht freundlich. Am Nachmittag stehen aber wieder wichtige US-Konjunkturdaten auf der Agenda. Anleger sollten sich erneut auf volatile Ausschläge in beide Richtungen einstellen.

Nach wie vor lautet die Frage aller Fragen an den Finanzmärkten, wann die US-Notenbank (Fed) das erste Mal seit einer Dekade wieder den Leitzins erhöht. Denn das billige Geld der Währungshüter gilt als ein wichtiger Treiber des Aktienmarkt-Booms der vergangenen Jahre. Zwar sind die Geldschleusen im Euroraum immer noch weit geöffnet. Groß sind derzeit aber die Sorgen, dass ein weiter anziehender Arbeitsmarkt in den USA die Fed zu einer schärferen Gangart verführen könnte, die die weltweite Konjunktur abzuwürgen droht. Erst am 17. September gibt es wohl mehr Klarheit. Dann werden die Ergebnisse der nächsten Zinssitzung der Fed bekannt gegeben. Aber schon heute dürften weitere Konjunkturdaten die Diskussion um den Zustand der Weltwirtschaft anheizen. Dabei richtet sich der Fokus vor allem auf das von der University of Michigan berechnete Verbrauchervertrauen für September, das am Nachmittag veröffentlicht wird.

Die DAX-Bullen wurden am Mittwoch in die Falle gelockt. Sie müssen den Kopf aber nicht in den Sand stecken. Nach der gestrigen Stabilisierung ist in diesem volatilen Marktumfeld ein erneuter Anlauf Richtung 10.500 Punkte nicht auszuschließen. Auf dem Weg nach oben wartet weiter der charttechnische Widerstand bei 10.370 Zählern. Auf der Unterseite müssen neben der 10.000-Punkte-Marke die Unterstützungen bei 9.950 Punkten und das jüngste Korrekturtief bei 9.338 Indexpunkten im Auge behalten werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr