DAX
- Michel Doepke - Volontär

DAX: Yellen-Aussagen lassen Indizes anspringen

Erste Aussagen von der Fed-Präsidentin Janet Yellen beim Notenbanktreffen in Jackson Hole sorgen für reichlich Bewegung an den Aktienmärkten. Der DAX schnellt um 100 Punkte nach oben.

Das Warten hat ein Ende

Die mit Spannung erwarteten Äußerungen von Yellen zur aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung in den USA und zu einer möglichen anstehenden Zinserhöhung in Amerika kommen bei den Investoren gut an. Das Fed-Komitee rechnet in den kommenden Jahren mit einer Inflation bis zu zwei Prozent. Zudem seien graduelle Zinserhöhungen nun angemessen – die Argumente für einen Anstieg der Zinsen nehmen zu. Einen konkreten Termin nannte Yellen für eine Zinsanhebung nicht. Somit ist eine von Marktteilnehmern befürchtete Erhöhung im September so gut wie ausgeschlossen.

Gold und Öl schießen nach oben

Angesichts einer vorerst ausbleibenden Zinserhöhung profitiert der Goldpreis und kletterte um rund 1,3 Prozent auf 1338,65 Dollar je Feinunze. Auch der Ölpreis der Sorten Brent und WTI stieg um rund zwei Prozent.

Wann kommt die Erhöhung?

Nachdem die Notenbank vorerst von einer Zinserhöhung absieht, stehen die Zeichen mittelfristig auf Anhebung – denn die wirtschaftlichen und inflationären Ziele der Fed sind nahezu erreicht. Inwiefern die daraus resultierenden Kursgewinne den DAX nachhaltig nach oben treiben werden, zeigt die kommende Woche – erstes Ziel ist das diesjährige Jahreshoch bei 10.802 Punkten. Fällt diese Marke, schaltet der DAX den Turbo ein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Olaf Wilde -
    Das hat chartoption.de aber schneller und besser eingeschätzt. Indizes gehen rückwärts. Der vorgegebene Optimismus steht auf tönernen Füßen.Optimismus

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr