DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX: Versöhnlicher Ausklang einer rasanten Woche

Der deutsche Aktienmarkt ist am Freitag nach seinem verpatzten Start ins Jahr auf Erholungskurs geblieben. Die Anleger zeigten sich erleichtert, dass die Talfahrt der Ölpreise vorerst gestoppt ist. Der DAX stieg auf Wochensicht um 2,3 Prozent. Das Minus im noch jungen Jahr 2016 schmolz damit auf rund neun Prozent zusammen.

Die Stabilisierung der Ölpreise und die Aussicht auf weitere Geldspritzen durch die Europäische Zentralbank (EZB) haben den Ausverkauf an den Aktienmärkten vorerst gestoppt. Ob die Erholung eine Trendwende markiert, ist allerdings fraglich.

Der DAX war zur Wochenmitte im Sog eines fortgesetzten Ölpreisverfalls und damit einhergehenden Sorgen über die Weltwirtschaft bis auf 9.314 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit Dezember 2014 gerutscht. Die anschließende Erholung nach dem rasanten Kursrückgang war nach dem verpatzten Jahresstart überfällig - und gut für die Stimmung.

Nach der erneut extrem volatilen Woche brauchen die Anleger aber auch in der neuen Woche starke Nerven. Die Kurse könnten sich zwar noch etwas erholen, das Risiko eines erneuten Rückschlags steigt allerdings mit jedem Punkt. Die ersten charttechnischen Ziele auf der Oberseite bei 9.625 und 9.800 Punkten wurden heute bereits komplett abgearbeitet. Auf dem Weg nach oben wartet nun der nächste horizontale Widerstand bei 10.160 Punkten.

Geht dem DAX dagegen die wieder Luft aus, könnten schnell die Marken von 9.550 und 9.325 Punkten in den Fokus rücken. Fällt der DAX sogar unter die massive Unterstützung, drohen aus charttechnischer Sicht erneut kräftige Anschlussverluste bis 8.900 Punkte. 

Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check im aktionaer.tv oder lesen Sie an dieser Stelle.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Neue Inflationssorgen? DAX macht erst einmal Pause

Der DAX startet zum Wochenschluss etwas leichter in den Handelstag. Nach Ansicht vieler Experten sind es die steigenden Rohstoffpreise, die den Anlegern aufs Gemüt schlagen. Denn, so die Denke, dies könnte die US-Notenbank dazu zwingen, stärker an der Zinsschraube zudrehen als bislang erwartet. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

TecDAX, MDAX: Dynamischer als der DAX!

Top-Werte in der zweiten Liga: MDAX und TecDAX laufen deutlich besser als der deutsche Leitindex. Der DAX 30 gilt vielen Anlegern als Gradmesser für den deutschen Aktienmarkt. Kein Wunder – dominiert der deutsche Leitindex doch fast immer die Börsenberichterstattung. Versierte Anleger wissen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.600: Jetzt gilt's!

Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung der Börsianer deutlich aufgehellt. Am Dienstag konnte die Marke von 12.500 Punkten überwunden werden, und auch heute zeichnet sich eine freundliche Eröffnung ab. Es fehlen nur noch wenige Punkte bis zum nächsten wichtigen Kaufsignal. Alles Weitere … mehr