Siemens
- DER AKTIONÄR

DAX: Siemens vor Hauptversammlung

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Donnerstag im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:15 Uhr 0,2 Prozent auf 6.761 Punkte. Der MDAX legt 0,1 Prozent auf 9.739 Zähler zu und der TecDAX steigt 0,2 Prozent auf 807 Punkte. Siemens gab im Vorfeld der Hauptversammlung zwei wichtigen Entscheidungen bekannt. Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann will angeblich sein Amt niederlegen.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Donnerstag im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:15 Uhr 0,2 Prozent auf 6.761 Punkte. Der MDAX legt 0,1 Prozent auf 9.739 Zähler zu und der TecDAX steigt 0,2 Prozent auf 807 Punkte. Siemens gab im Vorfeld der Hauptversammlung zwei wichtigen Entscheidungen bekannt. Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann will angeblich sein Amt niederlegen.

Einzelwerte

Siemens plant seine Autosparte VDO auszugliedern und dann an die Börse zu bringen. Dies teilte der Konzern im Vorfeld der heute stattfindenden Hauptversammlung mit. Ferner gab Siemens den Kauf des US-Softwarehauses UGS für 3,5 Milliarden Dollar bekannt. Mit der Übernahme von UGS will Siemens seine Produktpalette im Bereich der industriellen Software erweitern. UGS erzielte laut Siemens im Geschäftsjahr 2005 einen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen von 241 Millionen Dollar. Aktien von Siemens gewinnen aktuell 4,4 Prozent auf 81,40 Euro.

Einem Bericht des "Manager-Magazins“ zufolge will Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann sein Amt niederlegen. Der 59-Jährige berufe sich bei diesem Schritt offenbar auf seine persönliche Lebensplanung. Eine Ausstiegsklausel in Schimmelsmanns Vertrag, der bis April 2008 laufe, ermögliche ihm den vorzeitigen Abschied, hieß es weiter. Papiere der Postbank notieren aktuell unverändert auf 66,60 Euro.

Im Geschäftsjahr 2006 stieg bei Sartorius das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Vorjahresvergleich um 14,6 Prozent auf 71,2 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie kletterte dabei von 1,30 Euro auf nun 1,70 Euro, teilte das Unternehmen mit. Anteilsscheine von Sartorius notieren aktuell unverändert auf 37,10 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die China-Wette – was steckt dahinter?

Die Talfahrt bei Siemens ist beendet. Die Aktie steht vor dem Bruch des Abwärtstrends. Künftig will der Konzern neue Wege gehen und sich noch stärker auf den wichtigen chinesischen Markt konzentrieren. Vorstandschef Joe Kaeser plant, die globale Forschung für autonome Robotertechnik in das Reich … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Abspaltungskönig

Joe Kaeser hat seinen Vertrag als Vorstandschef von Siemens vorzeitig bis 2021 verlängert. Damit kann er seine „Vision 2020“ selbst vollenden. Kaeser strebt – auch gegen den Widerstand des Aufsichtsrats – einen Umbau des Indus­trieriesen an. Das Ziel: Die einzelnen Sparten sollen eigenständig … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das bedeuten die Zahlen wirklich

Die Aktie von Siemens steht seit Wochen unter deutlichem Verkaufsdruck. Die Krim-Krise, Probleme bei der Windkrafttochter Gamesa und schwache Zahlen drücken auf die Stimmung. Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse haben die Analysten den DAX-Titel erneut unter die Lupe genommen. Das Urteil fällt … mehr