DAX
- Jochen Kauper - Redakteur

DAX: Können die Griechen dem Aktienmarkt die Laune überhaupt noch verderben?

Nach der vorläufigen Einigung mit der Euro-Gruppe will die griechische Regierung unter Alexis Tsipras am Montag den internationalen Geldgebern eine Liste von ersten Reformvorschlägen vorlegen. Tsipras sei sich "fast sicher", dass seine Kollegen der anderen Eurostaaten die Liste in einer Telefonkonferenz annehmen würden und ein Treffen der Eurogruppe nicht nötig werde. Wenn die Geldgeber die Vorschläge billigen, sollen noch die Finanzminister der Eurostaaten den Plänen zustimmen. 

Abstimmung

Am Dienstag wird dabei die EU-Kommission, die Europäische Zentralbank und der Internationale Währungsfonds die Liste bewerten. Wenn diese die Reformliste der Griechen billigen, kann eine viermonatige Verlängerung des aktuellen Hilfsprogrammes der Europäer offiziell beschlossen werden. In Ländern wie Deutschland muss auch das Parlament zustimmen.

Rekordjagd 

Der DAX scheint dabei ohnehin vom ganzen Hickhack um die Griechen keinerlei Notiz mehr zu nehmen. Kurz vor der Einigung im Schuldenstreit schloss der Leitindex am Freitag bereits mit einem Plus bei 11.050,64 Punkten so hoch wie nie zuvor. DER AKTIONÄR geht weiterhin von einem freundlichen Gesamtmarkt aus.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.000 - Allzeithoch noch diese Woche?

Der Deutsche Aktienindex schloss am Mittwoch knapp unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Am heutigen Handelstag sollte der Kampf um diese Marke vorerst weitergehen. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone sowie solide Bilanzzahlen mehrerer DAX-Unternehmen … mehr