Siemens
- DER AKTIONÄR

DAX. Gewinne zu Handelsbeginn

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Freitag im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,5 Prozent auf 7.960 Punkte. Der MDAX steigt 0,6 Prozent auf 11.025 Zähler und der TecDAX legt 0,8 Prozent auf 931 Punkte zu. Die Norddeutsche Affinerie zeigt die Commerzbank bei der BaFin an.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Freitag im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,5 Prozent auf 7.960 Punkte. Der MDAX steigt 0,6 Prozent auf 11.025 Zähler und der TecDAX legt 0,8 Prozent auf 931 Punkte zu. Die Norddeutsche Affinerie zeigt die Commerzbank bei der BaFin an.

Einzelwerte

Die Norddeutsche Affinerie (NA) verdächtigt die Commerzbank, beim Verkauf von NA-Aktien an den Investor Mirko Kovats einen möglichen Interessenskonflikt missachtet zu haben, denn parallel war das Bankhaus als Berater für die Norddeutsche Affinerie tätig. Der Hamburger Konzern hat deswegen die BaFin eingeschaltet. „Wir sehen einen Interessenskonflikt der beteiligten Bank und möchten den prüfen lassen“, sagte NA-Chef Werner Marnette gegenüber der "Financial Times Deutschland". Die Commerzbank bestätigte, das Zehn-Prozent-Paket vor drei Wochen übernommen und an Kovats weiterverkauft zu haben, wies den Vorwurf Marnettes jedoch zurück. NA-Aktien klettern aktuell 1,1 Prozent auf 32,50 Euro. Papiere der Commerzbank legen aktuell 1,1 Prozent auf 35,34 Euro zu.

Siemens bestätigte am Donnerstagabend, dass Daniel Noa, Chef der Compliance-Abteilung, von seinen Aufgaben entbunden wird. Der 55 Jahre alte Noa hatte sein Amt erst am 1. Januar angetreten. Seine Abteilung sollte für ordnungsgemäßes Verhalten im Konzern sorgen und ist mit der Aufarbeitung des Schmiergeldskandals beauftragt. Aus Kreisen des Aufsichtsrats verlautete, die Entscheidung komme nicht überraschend. Noa sei bei Siemens nie wirklich heimisch geworden, auch deshalb habe er kein schlüssiges Compliance-Programm entwickeln können, hieß es. Anteilscheine von Siemens steigen aktuell 0,3 Prozent auf 106,33 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das tut dem Rivalen richtig weh

In der Zugsparte von Siemens herrscht nach wie vor viel Unsicherheit, wie es weitergeht. Weiterhin ist völlig offen, ob die EU-Kommission der geplanten Fusion mit dem französischen Wettbewerber Alstom zustimmt. Doch bislang läuft es auch ohne den Partner gut. In Kanada gelang Siemens nun ein … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: So soll die Rettung gelingen

Der Umbau bei Siemens schreitet nach wie vor nur langsam voran. Vor allem bei der Zugfusion herrscht Ungewissheit. Um die EU zum Einlenken zu bringen, wollen der DAX-Konzern und der französische Partner Alstom den Wettbewerbshütern entgegenkommen. Das könnte allerdings den Sinn des … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Auf diese Marken kommt es jetzt an

In den vergangenen Monaten waren Industriekonglomerate an der Börse nicht sonderlich gefragt. Der dramatische Absturz von General Electric überlagert zwar alles, doch auch Siemens, ABB und Co konnten an der Börse nicht überzeugen. Bei Siemens bleibt das Charbtild aber interessant – und langfristig … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das klingt vielversprechend

Der Umbau bei Siemens soll frischen Wind in den Konzern bringen. Künftig stehen drei „operative Unternehmen“ und drei „strategische Unternehmen“ nebeneinander. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Bereich „Intelligente Infrastruktur“. Jahrelang galt vor allem die Gebäudetechnik als … mehr