DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX: Es wird immer besser!

Nach einem verhaltenen Start geht es am deutschen Aktienmarkt mit den Kursen nach oben. In der Zwischenzeit notiert der DAX sogar wieder oberhalb der wichtigen 11.500-Punkte-Marke. Sollte er sich darüber stabilisieren können, ist ein weiterer Anstieg programmiert. Für Euphorie ist aber noch lange kein Platz.

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen

Die deutschen Anleger nehmen die Vorlage von der Wall Street auf und kaufen weiter deutsche Blue Chips. Nachdem der amerikanisch-chinesische Handelsstreit wieder etwas in den Hintergrund zu rücken scheint, nimmt entsprechend die Risikoneigung bei den Börsianern zu. Für etwas Optimismus sorgen neue Nachrichten aus London. Großbritannien und die Europäische Union sind einem Medienbericht zufolge in den Brexit-Verhandlungen einen Schritt weitergekommen.

Sollte sich der DAX oberhalb von 11.500 halten können, besteht Anschlusspotenzial bis 11.800. Wird auch diese Hürde übersprungen, wartet im Bereich zwischen 11.950 und 12.000 Punkten eine massive Widerstandszone, die wahrscheinlich im ersten Anlauf nicht so leicht zu überwinden ist. Nach unten dient die Marke von 11.400 als Unterstützung.

DAX-Turbo: Stopp nachziehen!

DER AKTIONÄR hatte am Montag eine Long-Position auf den DAX eröffnet. Der Schein mit der WKN DDL5CG notiert entsprechend im Plus. Der Stoppkurs für das Knock-out-Produkt sollte jetzt auf 6,50 Euro nachgezogen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: Jetzt kommt es genau darauf an!

Nach den schwachen Vorgaben aus Asien hat der deutsche Aktienmarkt mit einem Gap nach unten eröffnet. Es ist mittlerweile das fünft Abwärtsgap in diesem Monat. Offensichtlich hat sich die Hoffnung der Anleger auf eine Kurserholung schon wieder in Wohlgefallen aufgelöst. Eine Chance gibt es aber … mehr