DAX
- Maximilian Völkl

DAX: Erholung nach May-Rede – Kompromisse beim Brexit

Nach dem schwachen Handelsauftakt hat der DAX die Verluste am Dienstagnachmittag wieder aufgeholt. Die Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May hat die Nerven der Anleger etwas beruhigt.

Negative Überraschungen sind bei der May-Rede ausgeblieben. Sie kündigte zwar einen 12-Punkte-Plan mit dem Ziel der klaren Trennung Großbritanniens von der EU an. Nach dem Brexit soll Großbritannien zudem den EU-Binnenmarkt und die Zollunion verlassen. Gleichzeitig betonte May aber auch, dass es beim Austritt Kompromisse geben müsse. Der erwartete harte Brexit könnte damit weniger hart ausfallen als befürchtet.

Wie stark ein harter Brexit bereits im Vorfeld eingepreist war, zeigt sich auch an der Entwicklung des britischen Pfund. Nach schwachen Tagen notiert es nach der May-Rede gegenüber dem Euro über 1,7 Prozent stärker. DAX und Pfund profitieren vor allem von einer möglicherweise engen Handelsverflechtung Großbritanniens mit der EU. "Wir wollen eure Waren kaufen, euch unsere verkaufen und mit euch so frei wie möglich handeln", erklärte May, die neue Freihandelsabkommen aushandeln will.

Deutliche Erholung

Der DAX-Turbo mit der WKN DGH2BL hat sich mit dem steigenden DAX wieder erholt. Seit der Empfehlung (bei 11,32 Euro) liegt der Schein deutlich im Plus. Anleger bleiben an Bord. Der Stoppkurs bei 16 Euro ist wieder weiter entfernt, sollte aber nach wie vor beachtet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Vorwärtsgang - Anleger legen Risiken beiseite

Trotz der schwächeren Vorgaben aus Amerika startet der DAX den Dienstaghandel mit leichten Kursgewinnen. Von einer Entwarnung zu sprechen ist es aber noch zu früh. Zu groß ist auch die Gefahr, dass eines der vielen Risiken aufgepauscht und ein neuer Abwärtsimpuls gesetzt wird. DER AKTIONÄR wartet … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nächster Krisenherd: DAX kurz vor dem Ausverkauf?

Am deutschen Aktienmarkt steht der nächste schwache Wochenstart ins Haus. Der DAX, schon letzte Woche stark geprügelt, wird kurz nach 8:00 Uhr unterhalb der 11.500-Punkte-Marke gesehen. Neben Handelskrieg, Schuldenkrise und Konjunkturangst droht jetzt noch eine neue Krise im Nahen Osten. Im Fall … mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Kommentar DAX-Crash: Dancing in the rain

Ich fühle mich erfrischt, in Aufbruchstimmung – mir geht es trotz DAX-Crash so gut, dass mich Kollegen heute beim fröhlichen „Guten Morgen“ skeptisch beäugt haben. Tatsächlich hat die letzten Tage quasi jeder, auch ich, Geld verloren. Doch ich weiß, dass jetzt eine Phase anbricht, die für Value- … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Rallyemodus - Strohfeuer oder Trendwende?

Am Vorabend hatte es noch zappenduster für den deutschen Aktienmarkt ausgesehen. Der Dow Jones hatte eben bei knapp 25.000 Punkten geschlossen und damit den 2-Tages-Einbruch um 1.300 Zähler perfekt gemacht. Entsprechend notierte der XDAX schon unter 11.500 Punkten. Doch über Nacht haben die … mehr