DAX
- Maximilian Völkl

DAX: Erholung nach May-Rede – Kompromisse beim Brexit

Nach dem schwachen Handelsauftakt hat der DAX die Verluste am Dienstagnachmittag wieder aufgeholt. Die Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May hat die Nerven der Anleger etwas beruhigt.

Negative Überraschungen sind bei der May-Rede ausgeblieben. Sie kündigte zwar einen 12-Punkte-Plan mit dem Ziel der klaren Trennung Großbritanniens von der EU an. Nach dem Brexit soll Großbritannien zudem den EU-Binnenmarkt und die Zollunion verlassen. Gleichzeitig betonte May aber auch, dass es beim Austritt Kompromisse geben müsse. Der erwartete harte Brexit könnte damit weniger hart ausfallen als befürchtet.

Wie stark ein harter Brexit bereits im Vorfeld eingepreist war, zeigt sich auch an der Entwicklung des britischen Pfund. Nach schwachen Tagen notiert es nach der May-Rede gegenüber dem Euro über 1,7 Prozent stärker. DAX und Pfund profitieren vor allem von einer möglicherweise engen Handelsverflechtung Großbritanniens mit der EU. "Wir wollen eure Waren kaufen, euch unsere verkaufen und mit euch so frei wie möglich handeln", erklärte May, die neue Freihandelsabkommen aushandeln will.

Deutliche Erholung

Der DAX-Turbo mit der WKN DGH2BL hat sich mit dem steigenden DAX wieder erholt. Seit der Empfehlung (bei 11,32 Euro) liegt der Schein deutlich im Plus. Anleger bleiben an Bord. Der Stoppkurs bei 16 Euro ist wieder weiter entfernt, sollte aber nach wie vor beachtet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Neue Inflationssorgen? DAX macht erst einmal Pause

Der DAX startet zum Wochenschluss etwas leichter in den Handelstag. Nach Ansicht vieler Experten sind es die steigenden Rohstoffpreise, die den Anlegern aufs Gemüt schlagen. Denn, so die Denke, dies könnte die US-Notenbank dazu zwingen, stärker an der Zinsschraube zudrehen als bislang erwartet. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

TecDAX, MDAX: Dynamischer als der DAX!

Top-Werte in der zweiten Liga: MDAX und TecDAX laufen deutlich besser als der deutsche Leitindex. Der DAX 30 gilt vielen Anlegern als Gradmesser für den deutschen Aktienmarkt. Kein Wunder – dominiert der deutsche Leitindex doch fast immer die Börsenberichterstattung. Versierte Anleger wissen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.600: Jetzt gilt's!

Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung der Börsianer deutlich aufgehellt. Am Dienstag konnte die Marke von 12.500 Punkten überwunden werden, und auch heute zeichnet sich eine freundliche Eröffnung ab. Es fehlen nur noch wenige Punkte bis zum nächsten wichtigen Kaufsignal. Alles Weitere … mehr