DAX
- Tamara Bauer - Redakteurin

DAX, Gold und Co auf Tageshoch - Zinserhöhung im September adé

Die Befürchtung, dass die nächste Zinserhöhung doch noch im September ansteht, sollte nach den jüngsten US-Arbeitsmarktdaten aus dem Weg geräumt sein. Für DAX, Gold und Co. ein Grund zum Jubeln! 

Der am Freitagnachmittag veröffentlichte Arbeitsmarktbericht in den USA ist solide ausgefallen. Die vorgelegten Zahlen dürften allerdings nicht für eine Zinserhöhung im September sprechen. Die Beschäftigungsentwicklung in den USA ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Außerhalb der Landwirtschaft waren 151.000 Stellen hinzugekommen. Volkswirte hatten hingegen einen Beschäftigungsaufbau von 180.000 erwartet. Der Jobaufbau in den beiden Vormonaten wurde um insgesamt  1.000 Stellen nach unten korrigiert. Die Arbeitslosenquote verharrt bei 4,9 Prozent.

Billiges Geld, steigende Kurse

Die Aussicht auf weiterhin billiges Notenbankgeld hat den Märkten frischen Schwung verliehen. Der DAX kletterte auf ein Tageshoch bei 10.593 Punkten, der Dow Jones notiert vor Handelseröffnung in den USA ebenfalls knapp unter dem Vortageshoch. Auch die Devisen erfreuen sich an den jüngsten Daten: der Euro stieg kurz nach der Veröffentlichung auf ein Tageshoch bei 1,1249 Dollar. 

Die großen Profiteure sind die Edelmetalle. Gold springt auf 1.329,43 Dollar und erobert kurzzeitig die 1.325er-Marke zurück. Der kleine Bruder Silber schießt über zwei Prozent ins Plus und markiert sein Tageshoch bei 19,30 Dollar. 

(Mit Material von dpa-AFX) 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX: Jetzt droht der freie Fall

Zum Wochenausklang steht der DAX massiv unter Druck. Der anhaltend starke Euro, der Auto-Skandal und der Verfall der Optionen an den internationalen Terminbörsen sorgen für fallende Kurse. Mit dem Rutsch unter die wichtige charttechnische Marke bei 12.316 Punkten wurde ein weiterer Abverkauf … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nach Draghi ist vor Draghi - DAX ist sich unsicher

Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt alles beim Alten - die Zinsen auf null und das Anleihenkaufprogramm bei 60 Milliarden Euro pro Monat. So weit so gut. Die Tatsache, dass sie im Herbst über eine Anpassung ihrer Geldpolitik diskutieren wird, hat den Anlegern dann doch nicht geschmeckt. So … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Sommer-Rallye: 8 Aktien, die jetzt durchstarten +++ Friss mich! Übernahmegerüchte dank Amazon und Co +++ Super Aktie Netflix: "House of Cards" ist wieder da: Kevin Spacey treibt den Aktienkurs

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Während sich ganz Deutschland in den Urlaub verabschiedet, wird an der Börse weitergehandelt. Es könnte ein heißer Börsensommer werden. Die Berichtssaison wirft ihre Schatten voraus. Starke Aussichten dürften mit satten Kursaufschlägen honoriert werden. Diese Aktien … mehr