DAX
- Alfred Maydorn - Redakteur

DAX, Dow Jones, Nasdaq: Absturz oder Aufoljagd? - Woche der Entscheidung

Nach den kräftigen Kursabschlägen in der vergangenen Handelswoche ist die Verunsicherung der Anleger groß. Wie geht es weiter auf den internationalen Aktienmärkten? Stürzen die Indizes weiter ab oder können DAX, Dow und Nasdaq zu einer Aufholjagd starten? Die Märkte stehen vor einer entscheidenden Woche.

Die Stimmug an den Börsen ist angeschlagen, In der vergangenen Woche wurden Aktien in großem Stil abverkauft. Der DAX hat über 400 Punkte an Wert verloren. Noch schlimmer erwischte es den technologielastigen Nasdaq-Index. Hier brachen vor allem die Kurse der sogenannten „Momentum-Aktien“ ein, wie etwa Facebook, Tesla oder 3D Systems. Der Nasdaq ist erstmals seit Februar wieder unter die 4.000-Punkte-Marke gerutscht

Viele Enttäuschungen

Einer der Hauptgründe für die Verunsicherung der Investoren ist die gerade anlaufende Saison der Unternehmensberichte. Deren Ausftakt verlief eher enttäuschend. Von den 29 Firmen des S&P 500, die bereits ihre Zahlen vorgelegt haben, haben nur 52 Prozent die Erwatungen der Analysten erfüllt. Anders ausgedrückt hat fast die Hälfte der Unternehmen enttäuscht.

Die Erwartungen sind zuletzt immer weiter zurückgenommen worden. So wird jetzt im S&P 500 nur noch mit einem Umsatzwachstum von 0,9 Prozent im ersten Quartal 2014 gerechnet, zu Jahrsbeginn war man noch von einem Zuwachs von 6,5 Prozent ausgegangen.

Zahlenflut

In dieser Woche werden 54 weitere Unternehmen des S&P 500 ihre Zahlen vorlegen, darunter Großkonzerne wie General Electric, Coca-Cola, Google und IBM. Experten befürchten, dass sich die Kursabschläge bei weiterern Enttäuschungen fortsetzen könnten. Einer der Gründe hierfür sei der kalte Winter in den USA, mit dem die Hälfte aller Unternehmen ihre bisher vorgelegten schwachen Ergebnsisse bergründet haben.

Positive Überraschungen?

Andere Marktteilnehmer sehen aber in den niedrigen Erwartungen auch die Chance, wie etwa Anita Paluch von der Varengold Bank: „Die Bilanzsaison kann durchaus einige positive Überraschngen bringen.“ Bleibt die Frage, ob die ausreichen, um für einen nachhaltige Erholung der wichtigen Indizes zu sorgen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr