DAX
- Martin Utschneider - Bankhaus Donner & Reuschel

DAX: Diese Marke ist wichtig!

Für massive Kursrückgänge zu robust - für Notierungen oberhalb der 10.000 Punkte aktuell zu anfällig.
Das war gestern die Lage im deutschen Leitindex DAX 30. Dieser tendierte zum Wochenstart erwartungsgemäß leicht im Plus.

Die besagte „Hammer-Formation“ stütze am Montag. Der gestrige Tagestiefkurs von 9.733 Zählern lag nahe dem 38%-Fibonacci-Retracement (9.743).  Diese Marke sowie die 9.700 Punkte gilt es heute genau zu beobachten. Ein Durchbruch nach unten würde die Inverse SKS massiv beschädigen und erst mal „auf Eis“ legen.

Hält die 9.743/9.700 allerdings, dann könnte die 9.837 wieder angepeilt werden. Das Grundszenario Inverse SKS wäre dann wieder intakt.

Die Markttechnik zeigt sich durchgehend neutral. Es kommt also heute auf die charttechnischen Marken sowie das 38%-Fibonacci-Retracement an. Das mittlere Bollinger-Band tendiert bei 9.752 Indexpunkten ebenfalls auf besagtem Niveau.

Das untere Bollinger-Band wurde zuletzt im Februar touchiert. Aktuell lässt es eine Bandbreite bis 9.606 Punkten zu. Das zeigt, welche Bedeutung dem heutigen Handelstag zukommen kann.
Stopps weiter eng setzen. Die Volatilität steigt seit knapp drei Wochen sukzessive an.

Fazit:
• Inverse Schulter-Kopf-Schulter auf dem Prüfstand
• (Trailing-) Stopp-Loss: 9.700, 9.581, 9.325, 9.160 (je nach individueller Risikoaffinität)

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Jamaika am Ende - DAX-Hausse auch?

Die Freien Demokraten haben unerwartet die Jamaika-Verhandlungen platzen lassen und damit die Börsen in Aufruhr versetzt. Vor Handelseröffnung auf Xetra ist der DAX unter die Marke von 12.900 Punkten abgetaucht. Die Umkehrformation, die der deutsche Leitindex zuletzt ausgebildet hatte, ist damit … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Bitcoin-Investoren im Rausch

7.500 US-Dollar - sind wir an einem Punkt angelangt an dem niemand mehr ernsthaft damit rechnet, dass der Bitcoin fallen wird. "Selbst wenn er jetzt um die Hälfte einbräche, wäre das nur die nächste "gesunde" Korrektur, bevor die Kurse wieder auf neue Hochs explodieren. Die Erfahrung aber zeigt, … mehr
| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Erholungsmodus: Gelingt das Umkehrsignal?

Am Vortag drohte der DAX völlig den Halt zu verlieren. Zeitweise schlug der deutsche Leitindex bei 12.850 Punkten auf und damit unterhalb einer wichtigen Unterstützungszone. Doch im Tagesverlauf legte der Blue-Chip-Index ein klassisches Reversal aufs Parkett, das heute fortgeführt wird. Hält sich … mehr