DAX
- DER AKTIONÄR

Worauf warten Sie eigentlich? 27 Prozent oder über 5.000 Euro in 3 Monaten mit DAX-Titeln: Legen Sie den Grundstein zu Ihrem Vermögen

Wer immer nur wartet, wer immer nur auf die nächste große Gelegenheit wartet, der wartet vergeblich. Denn sie wird nie kommen, diese Gelegenheit. Der richtige Moment wird nie eintreten. Also hören Sie sofort auf damit! Handeln Sie jetzt! Fangen Sie am besten in diesem Moment an und legen Sie noch heute den Grundstein zu Ihrem Vermögen. Es ist nicht nur einfacher als Sie denken, es ist auch noch viel besser als Sie glauben!

Nichts, was wir als etwas Großes erachten, ist entstanden, indem jemand darauf gewartet hat. Kein Gebäude, kein Unternehmen, kein Buch und kein Film. Etwas Großes entsteht immer nur dann, wenn jemand sich regt, wenn er anfängt, loslegt, sich ins Zeug legt. Wollen auch Sie etwas Großes schaffen? Ein großes Vermögen zum Beispiel? Ihr großes Vermögen?! Dann fangen Sie noch heute damit an, an diesem Ziel zu arbeiten. Legen Sie jetzt gleich den Grundstein. Wenn Sie fürchten, dass das nicht klappt, wenn Sie glauben, Sie hätten nicht genug Zeit, nicht ausreichend Kapital, nicht den Nerv oder das Können, dann halten Sie mal kurz inne! Und vergessen Sie diese negativen Gedanken sogleich. Denn es war tatsächlich nie einfacher ein Vermögen zu schaffen als in diesem Augenblick. Wenn Sie jetzt die richtige Entscheidung treffen und lange an ihr festhalten, wenn Sie langfristig denken und Geduld mitbringen, werden Sie in Zukunft sehr positiv an diesen Tag zurückdenken. An den Tag, an dem Sie sich regten.

Vertrauen Sie der Strategie, die Sie vermögend macht

Es gibt viele Möglichkeiten reich zu werden. Eine der besten ist es, der Strategie zu vertrauen, die Sie zum Vermögen führt, indem sie Ihnen klar und deutlich aufzeigt, was Sie wann tun sollten. Alles, was Sie tun müssen, ist, anzugeben, wie viel Geld Sie in Ihren Vermögensaufbau stecken wollen. Sind es 5.000 Euro? Oder 20.000 Euro? Oder haben Sie sogar einen noch größeren Betrag, den Sie in Ihren Vermögensaufbau investieren wollen? Wenn Sie diese Frage beantwortet haben, müssen Sie noch für sich klären, welches Risiko Sie bereit sind einzugehen, und welche Rendite Sie sich erwarten. Anders ausgedrückt: Können Sie 30 Jahre auf ein Vermögen warten, oder wollen Sie schon in 20 Jahren über so viel Geld verfügen, dass Sie sich viele Ihrer Träume erfüllen können. Und sind Sie bereit dafür mehr zu risikieren.

Strategie 1 zu Ihrem Vermögen: Die besten deutschen Aktien

Wenn Sie diese wenigen Fragen für sich beantwortet haben, können Sie schon loslegen. Hätten Sie das bereits Ende November getan, hätte Ihr Kapital sich bereits ordentlich vermehrt! Hätten Sie Ende November 20.000 Euro investiert und sich für die Strategie entschieden, ausschließlich auf die Kursentwicklung der besten Dividenden-Titel im Auswahlindex DAX zu setzen, dann hätten Sie heute – keine drei Monate später – schon über 5.000 Euro mehr auf dem Konto! Aus 20.000 Euro wären so exakt 25.395 Euro geworden! Sie hätten mit keiner Position Geld verloren! Im schlechtesten Fall hätten Sie jetzt ein Papier im Depot, das neun Prozent im Plus liegt. Ihr bestes hätte sich sogar schon um 54 Prozent verteuert. (Strategie: smartDividende DAX-Aktien Faktor 2 – mehr darüber erfahren Sie hier)

Vertrauen Sie der Strategi und nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand!

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus: Fällt die Weihnachtsrallye ins Wasser?

Am großen Verfallstag bewegt sich der DAX leicht unter dem Vortagsniveau. Offensichtlich will niemand große Risiken eingehen. Der DAX bleibt damit auch in seiner Schiebezone zwischen 12.900 und 13.200 Punkten gefangen. Sollte sich daran nicht schnell etwas ändern, muss man wohl die Weihnachtsrallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gleich redet Draghi - DAX-Turbo ausgestoppt!

Am deutschen Aktienmarkt kommt die jüngste Fed-Entscheidung nicht gut an. Im Laufe des Vormittags summiert sich das Minus auf ein halbes Prozent. Offensichtlich ist das Vertrauen der Anleger in Mario Draghi, den Markt mit neuem Leben zu erfüllen, auch nicht sehr groß. Klarheit herrscht gegen 14:30 … mehr