- DER AKTIONÄR

Alarmstufe Rot! Der Kampf um unser Vermögen hat begonnen +++ Außerdem: Solar-Aktien: Einstiegschance nach Korrektur? + Die Renten-Lüge

Wiederholt sich die Geschichte? Stehen wir heute tatsächlich dort, wo wir vor sechs, sieben Jahren schon einmal standen? Nicht wenige sehen Parallelen. Eine: Die auf einem Höchststand notierenden Leveraged Loans to Private Equity. Ähnlich viele Kredite an Schuldner mit geringen Rücklagen wurden zuletzt auf dem Höhepunkt der Finanzkrise im Jahr 2007 vergeben. Was folgte, ist bekannt. Der Markt kollabierte. Und dieses mal? Fakt ist: Gleich mehrere Indikatoren mahnen zu größter Vorsicht. Erstmals seit 2012 ist die auf technischen Parametern basierende TSI-Ampel auf rot gesprungen. Anhänger der Fundamentalanalyse werden an dieser Stelle womöglich anführen, Charttechnik sei nicht alles. Vielmehr komme es auf die Bilanzen der Unternehmen an. Doch ausgerechnet ihre Leitfigur - Warren Buffett - nimmt ihnen den Wind aus den Segeln. Denn: Der Buffett-Indikator läuft heiß. Immer weiter haben sich die Kurse zuletzt von der Gesamtwirtschaft entfernt. Doch es gibt auch gegenteilige Stimmen. Thomas Gebert, Entwickler des gleichnamigen Indikators zur Ermittlung der Gesamtmarktverfassung, sagt: „Gemessen am künftigen Ertrag und verglichen mit den Bundesanleihen sind deutsche Aktien jetzt so billig wie noch niemals in ihrer gesamten Geschichte.“ Ein Satz, der aufhorchen lässt. Er passt so gar nicht in das apokalyptische Weltbild, dass so viele Experten zeichnen.   

Die Redaktion des Anlegermagazins DER AKTIONÄR hat sich intensiv mit der Verfassung der Märkte befasst, mit Experten wie Hendrik Leber (Fondsmanager bei Acatis) und Ulrich Kater (Chefvolkswirt bei der Deka) gesprochen. Sie stellt im Rahmen der neuen Ausgabe ihre Einschätzung vor. Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des AKTIONÄR und erfahren Sie, wie Sie sich jetzt richtig verhalten!

  • Die Renten-Lüge: Viele Menschen müssen vorsorgen. Sonst sieht es im Alter düster aus.
  • Bargeld war gestern: Visa und Mastercard profitieren vom steigenden bargeldlosen Zahlungsverkehr. Wer es etwas spekulativer mag, setzt auf dieses Unternehmen aus dem TecDAX
  • Hackeralarm: Diese Tech-Firma ist der Gewinner! Der Top-Tipp Konservativ gehört zu den Technologieführern im boomenden Cybersecurity-Markt. DER AKTIONÄR erklärt, warum die Aktie vor einer grundlegenden Neubewertung steht
  • Solar-Aktien: Große Einstiegschance nach Kurskorrektur?

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 45/2014), die hier als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + ePaper) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.788 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Selbiges gilt für das erfolgreiche TSI-Depot sowie das Derivate-Depot. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV