- DER AKTIONÄR

DAX - Die Kaufchance: Bei diesen 3 Favoriten sollten Sie jetzt einsteigen! +++ Außerdem: Otte, Halver, Bernecker & Co: Das sind unsere neuen Tipps + Rocket Internet und Zalando im Fokus

Die Zahlen liegen auf dem Tisch - und sie sind brutal: Die Niedrig-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank hat den deutschen Sparern seit 2010 Zinsverluste von 23 Milliarden Euro eingebrockt. Das ist das Ergebnis einer Studie des Allianz-Konzerns. Grund ist die Vorliebe der Deutschen für vermeintlich sichere Spareinlagen. Laut Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise ist es allerhöchste Zeit aufzuwachen: "Abwarten heißt Geld zu verschenken. Sechs Jahre nach Lehman ist es höchste Zeit, wieder langfristig zu denken und zu investieren." Die Frage, was man jetzt kaufen soll, kann nur mit Aktien beantwortet werden. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, die für steigende Kurse sprechen. Allerdings ist keiner so triftig wie die Strategie der EZB. Mario Draghi versorgt die Märkte nicht nur mit massenhaft billigem Geld, er will auch in großem Stil die als problematisch geltenden Asset Backed Securities (ABS) aufkaufen. Für die Aktienmärkte kann das nur eines bedeuten: Es geht weiter aufwärts.

Wenngleich das positiv klingt, wird Stockpicking – also die richtige Auswahl – immer wichtiger: DER AKTIONÄR stellt daher im Rahmen seiner Titelstory drei Top-Investments vor: ein konservatives Basisinvestment mit hoher Dividendenrendite, ein Konzern, der nach langer Durststrecke nun wieder richtig gut dasteht, und eine Turnaround-Spekulation mit der Aussicht auf hohe Kursgewinne. Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des AKTIONÄR und erfahren Sie, mit welchen Titeln Sie Ihre Aktienquote jetzt weiter hochfahren sollten.

  • 50-Prozent-Chance: Mit zweistelligen Wachstumsraten und einem im Branchenvergleich günstigen KGV verfügt dieser Small Cap über enormes Kurspotenzial.
  • Intelligenter Wachstumsstar: Der Top-Tipp Konservativ ist eine der besten Adressen im internationalen Pharmamarkt. Noch in diesem Jahr steht ein wichtiger Zulassungsentscheid an, der einem weiteren Blockbuster-Kandidaten grünes Licht erteilen könnte.
  • E-Mail vom Kühlschrank: Diese Aktie zählt zu den größten Profiteuren des Billionenmarktes Internet der Dinge.
  • Special: Handelssysteme: Mit diesen beiden Strategien können Anleger ohne großen Aufwand regelmäßig den DAX schlagen.

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 41/2014), die hier als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + ePaper) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.788 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Selbiges gilt für das erfolgreiche TSI-Depot sowie das Derivate-Depot. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV