DAX
- DER AKTIONÄR

Sichern Sie sich Ihr Rendite-Plus: 161 Prozent Extra-Gewinn in 3 Monaten - So erzielen auch Sie Überrenditen

Werfen Sie bitte einmal einen Blick in Ihr Depot: Mit welchen Aktien haben Sie zuletzt den größten Reibach gemacht, womit die größten Gewinne erzielt? Sind Sie zufrieden mit der Performance oder hätten Sie lieber eine um 161 Prozent höhere erzielt, hätten statt 1.340 lieber 3.500 Euro in den vergangenen drei Monaten verdient? Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie ohne weiteres solche Überrenditen realisieren. In kürzester Zeit, mit minimalem Aufwand.

An der Börse Geld zu verdienen ist gar nicht so schwer wie viele denken. Sie brauchen weder die berühmte Glaskugel in der Vitrine noch ein Diplom in Atomphysik an der Wand. Brauchen weder viel Geld noch einen Termin bei Ihrem Bankberater. Was Sie aber sehr wohl brauchen, ist ein wenig Mut. Und einen Plan, an den Sie sich halten. Dann verdienen Sie nicht nur mehr, als Sparbuch und Tagesgeldkonto abwerfen, sondern auch mehr, als manch ein anderer, möglicherweise erfahrener Börsianer. Dann erzielen Sie Renditen, die überdurchschnittlich sind. Renditen, die Sie langfristig vermögend machen.

Nehmen Sie den Zeitraum Dezember, Januar und Februar. Drei Monate. Drei Monate, in denen Sie mit einem DAX-ETF 1.340 Euro Gewinn gemacht hätten. Und zwar sehr einfach. Alles, was Sie dafür hätten tun müssen, ist, einen DAX-ETF für 10.000 Euro zu kaufen. Ihr Plus nach 3 Monaten: 13,4 Prozent – oder eben besagte 1.340 Euro. Einziger Wermutstropfen: Dieser Gewinn würde einzig und allein auf Glück beruhen, hätte nichts mit Können zu tun. Denn genauso gut hätten Sie Geld verlieren können. Eine 50:50-Chance.

Sie hätten aber auch mehr verdienen können. Zum Beispiel 2.300 Euro. Viel mehr Arbeit hätte das allerdings nicht für Sie bedeutet. Sie hätten nur das Depot des TSI-Premium-Dienstes nachbilden müssen. Der Aufwand hier: Gering. Der Gewinn: Nahezu doppelt so hoch wie im ersten Fall. Und mit Glück hätte dieser Ertrag nun nichts mehr zu tun gehabt. Denn TSI Premium ist ein System, das zielgerichtet trendstarke Aktien herausfiltert und in diese investiert. Hier steckt also Können drin. 

Mit Können hätten Sie aber noch viel mehr verdienen können. Etwa: 3.500 Euro. Ebenfalls in 3 Monaten. Ebenfalls mit minimalem Aufwand. Ebenfalls mit System. Wie? Indem Sie die smartMomentum MDAX-Aktien Faktor 2-Strategie für sich hätten arbeiten lassen.Die smartMomentum MDAX-Aktien Faktor 2 ist ebenfalls eine Strategie, die auf trendstarke Aktien setzt, eine Strategie also, mit der Sie auf eine Kurssteigerung der ausschließlich stärksten Aktien aus dem MDAX setzen. Bleibt die Frage, wie Sie diese Strategie für sich nutzen können. Die Antwort ist: Ganz einfach indem Sie das smartDepot nutzen. Das smartDepot eröffnet Ihnen den Zugang zu insgesamt 11 Strategien für mehr Erfolg bei der Geldanlage.

Immer dann, wenn Handlungsbedarf besteht, informiert Sie das smartDepot vollautomatisch per E-Mail. Es schickt Ihnen Anlagevorschläge, die ganz individuell auf Ihre Kapitalsituation zugeschnitten sind. Es sagt Ihnen nicht nur was Sie kaufen sollten, sondern auch für wie viel Geld. Und natürlich auch, wann es Zeit wird sich wieder von einer Position zu trennen, weil eine aussichtsreichere auf Sie wartet. Lernen Sie jetzt das smartDepot kennen und erzielen Sie ab sofort Überrenditen! Es ist die beste Entscheidung, die Sie für Ihr Geld treffen können. Halten Sie sich noch einmal vor Augen, wie sich Ihr Kapital in den vergangenen drei Monaten entwickelt hätte, wenn Sie 10.000 Euro wie folgt investiert hätten:

Sie hätten mit den beiden letztgenannten smartDepot-Strategie absolute Überrenditen erzielt! Sie hätten in drei Monaten 29 beziehungsweise 35 Prozent Gewinn erzielt! Sie hätten damit Ihre Rendite um 161 Prozent gegenüber dem DAX-ETF gesteigert! 

Entscheiden Sie sich jetzt für das Beste, entscheiden Sie sich für das smartDepot!

  •        Sie haben ein Jahr lang vollen Zugriff auf die innovative Online-Strategie-Software smartDepot, die von unserem Technologie-Partner Logical Line entwickelt wurde.
  •        Sie sparen über 80 Prozent gegenüber dem Einzelkauf aller angebotenen Strategien.
  •        Sie entscheiden, ob Sie nur eine der verfügbaren elf Strategien für sich nutzen, oder bis zu fünf gleichzeitig. Zur Verfügung stehen:
    •        smartDIVIDENDE DAX-Aktien
    •        smartDIVIDENDE DAX-Aktien Faktor 2,
    •        smartGEBERT+Momentum HDAX-Aktien
    •        smartGEBERT+Trend Deutschland ETF
    •        smartMOMENTUM MDAX-Aktien
    •        smartMOMENTUM MDAX-Aktien Faktor 2
    •        smartTREND Supersectors Europa ETF
    •        smartTREND Aktienfonds global
    •        smartTREND global ETF
    •        smartTREND Nebenwerte-Aktienfonds global
    •        smartSAISONAL+Trend Deutschland ETF
  •        Nutzen Sie smartDepot, um Ihr persönliches Strategie-Portfolio zu pflegen, zugeschnitten auf Ihr persönliches Anlageverhalten.
  •        Erhalten Sie Informationen über neue Anlagevorschläge per E-Mail.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Wer frisst wen? Diese Aktien stehen ganz oben auf der Übernahmeliste - nutzen Sie die Chance! +++ Tesla-Killer? Auf diese neuen Batterien setzen BMW, Audi & Co +++ 65% in 3 Wochen: Dieser Hot-Stock startet richtig durch

Ein Kursanstieg von 30 Prozent und mehr an einem Tag. Das klingt nach viel, ist aber keine Seltenheit. Denn lukrative Übernahmeangebote sind derzeit beinahe an der Tagesordnung. In den meisten Fällen bescheren die Kaufavancen den Aktien der Zielfirma hohe Kursgewinne. Für Anleger bieten sich daher … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Entscheidung um 20 Uhr - DAX vor scharfer Korrektur?

Am deutschen Aktienmarkt sind offensichtlich viele Anleger schon in Vatertagsstimmung. Kaum verändert präsentieren sich die Kurse zur Wochenmitte - der DAX pendelt um den Schlusskurs des Vortages von 12.659 Punkten. Etwas Bewegung in den Handel könnte am Abend nach dem Fed-Sitzungsprotokoll kommen. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX will nach oben!

Der deutsche Leitindex hat am Dienstag einen vorsichtigen Versuch unternommen, die Hürde bei 12.700 zu überwinden. Vorausgegangen war ein Ifo-Geschäftsklimaindex, der weit über den Erwartungen lag. Die Gewinne konnten zwar nicht lange gehalten werden, dennoch lässt sich konstatieren, dass der DAX … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Kaum Bewegung im DAX - die Ruhe vor dem Sturm!

Trotz guter Vorgaben von der Wall Street und aus Asien halten sich die deutschen Anleger zum Wochenstart zurück. Gegen 10:30 Uhr liegt der DAX 23 Pünktchen oder 0,2 Prozent im Plus. Vor allem die Indexleichtgewichte wie RWE und E.on stehen im Fokus. Adidas und Infineon liegen am DAX-Ende. mehr