SAF Holland
von Stefan Limmer - Redakteur

Daumen hoch für SAF-Holland

Nachdem SAF-Holland in der letzten Handelswoche Quartalszahlen veröffentlichtem meldeten sich mittlerweile auch die Analysten zu Wort. Die Experten zeigen sich hierbei durch die Bank positiv. Die charttechnische Situation bleibt aber angespannt.

SAF-Holland präsentierte in der letzten Handelswoche Quartalszahlen. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres stieg der Umsatz um sieben Prozent auf 216,6 Millionen Euro. Das bereinigte Periodenergebnis verbesserte um 20 Prozent auf 5,9 Millionen Euro oder 14 Cent je Aktie (Vorjahr: 22 Cent). Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass sich durch die Kapitalerhöhung Ende März 2011 die durchschnittliche Anzahl der Aktien auf 41,2 Millionen Papiere nahezu verdoppelt hat. Der gute Start ins Geschäftsjahr lässt SAF-Holland-Vorstand Detlef Borghardt positiv in die Zukunft blicken. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einer guten Geschäftsentwicklung.

Analysten optimistisch

Mittlerweile haben sich auch mehrere Analysten zu Wort gemeldet. Die Commerzbank bestätigte nach Veröffentlichung der Zahlen das „Buy“-Rating von SAF-Holland mit einem Kursziel von 8,20 Euro. Analyst Sasche Gommerl schrieb in seiner Studie, dass zwar die Ergebnisse leicht unter seinen Erwartungen lagen, dies aber nur auf Einmaleffekte durch Zuliefererprobleme in den USA zurückzuführen sei. Auch die WestLB bekräftigte seine Kaufempfehlung für die Aktie. Das Kursziel sieht Analyst Henning Cosman bei 7,50 Euro. In seiner Studie vertritt er die Meinung, dass die Margen nun die Talsohle erreicht haben und im weiteren Verlauf des Jahres weiter zulegen sollten.

Charttechnisch angeschlagen

Aus charttechnischer Sicht präsentiert sich SAF-Holland angeschlagen. Aktuell notiert die Aktie knapp unter der 5-Euro-Marke. Sobald sich die Stimmung am Gesamtmarkt wieder verbessert, sollte sich der Aufwärtstrend des Nutzfahrzeugherstellers aber fortsetzen. Spekulative Anleger können bereits jetzt zugreifen oder ein Abstauberlimit im bereich von 4,75 Euro platzieren.

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

SAF-Holland: Aktie legt den Turbo ein

Der Zulieferer für die Truck- und Trailerindustrie zählt am Donnerstag zu den Top-Performern im Nebenwerteindex SDAX. Die Aktie hat nach dem Sprung über wichtige Widerstände Tempo aufgenommen. Fundamental betrachtet ist die Aktie ebenfalls kaufenswert. mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.