VIRICA Index
- Marion Schlegel - Redakteurin

Das perfekte Biotech-Investment: Ein Investment, sechs Chancen (Teil 1)

Ein rabenschwarzes viertes Quartal hat der Nasdaq Biotech Index hinter sich gebracht. Zeitweise büßte der Index mehr als 25 Prozent seines Wertes ein. Es sah bereits danach aus, als würde er nach unten durchgereicht. Doch genau dann kam die Wende. Mittlerweile hat das Barometer seit dem Tief wieder mehr als 20 Prozent aufholen können. Und die Chancen auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends stehen gut. Einige Werte haben zuletzt mit starken Quartalszahlen überzeugen können. Zudem sind die Pipelines gut gefüllt, im laufenden Jahr stehen einige wegweisende Studienergebnisse auf dem Programm.

Vertex: Der heimliche Biotech-Star

Ein Wert, der sich zum Dauerbrenner in der Branche entwickelt hat, ist Vertex. Das Unternehmen liefert starke News fast wie am laufenden Band. Zuletzt überzeugte die Gesellschaft mit einem erstklassigen Quartalsergebnis. Der Gewinn je Aktie kletterte auf 1,30 Dollar und schlug damit die Erwartungen der Analysten um 0,24 Dollar. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 39,6 Prozent auf 869 Millionen Dollar und lag damit 49,3 Millionen Dollar über den Prognosen.

Und auch die jüngsten Ergebnisse zu den Triple-Therapie-Studien zur Behandlung von zystischer Fibrose waren vielversprechend. Daten zu einer weiteren Studie werden noch im ersten Halbjahr 2019 erwartet. Läuft alles nach Plan, hat Vertex das Potenzial, in Zukunft bis zu 90 Prozent aller Patienten, die an zystischer Fibrose erkrankt sind, behandeln zu können. Hochinteressant außerdem: das Engagement im Zukunftsmarkt Gen-Schere. Die Gesellschaft arbeitet mit CRISPR Therapeutics zusammen. Hier könnte sich weiteres großes Potenzial ergeben. Die Aktie von Vertex notiert zu Recht nur knapp unter ihrem All-Time-High.

Sechs Top-Werte in einem Index

Die Aktien von Vertex sind neben Ionis, Incyte, Celgene, Regeneron und Amgen auch Teil (gleich gewichtet) des VIRICA-Index. Mit nur einem Produkt können Anleger also von der Entwicklung des gesamten Biotech-Aktienkorbs profitieren. Die zahlreichen wichtigen Studiendaten der Indexmitglieder, die noch in diesem Jahr zu erwarten sind, könnten im Erfolgsfall für ordentlich Schwung sorgen. Für Celgene wird im Fall einer erfolgreichen Übernahme ein neuer hochinteressanter Biotech-Wert in den Index aufgenommen. Anleger, die von den enormen Chancen im Sektor und insbesondere den vorgestellten Aktien profitieren möchten, setzen auf den Mini-Future mit der WKN MF20A8 von Morgan Stanley auf den VIRICA.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte: flatex ist eine Marke der FinTech Group Bank AG, die eine 100-%-Tochter der FinTech Group AG ist. Der Herausgeber hält unmittelbar über eine Beteiligung Anteile an der FinTech Group AG. Die FinTech Group Bank AG erhält für ihre Leistungen Gebühren von Morgan Stanley & Co. International plc.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: