- DER AKTIONÄR

Das Boomland der Zukunft

Riesige Bodenschätze und die fortschreitende Wandlung von der Plan- in die Marktwirtschaft machen Kasachstan zu einem Erfolgskandidaten an der Börse.

Riesige Bodenschätze und die fortschreitende Wandlung von der Plan- in die Marktwirtschaft machen Kasachstan zu einem Erfolgskandidaten an der Börse.

Hierzulande verbinden Fernsehzuschauer vor allem Kosmonauten, die nach Aufenthalten auf der früheren Raumstation MIR oder der internationalen Station ISS in der Steppe landen und vom Bodenpersonal aufgelesen werden, mit dem Stichwort Kasachstan. Doch die weite Landschaft ist nicht allein für die Weltraumfahrt interessant. Unter der Oberfläche schlummern riesige Bodenschätze, die weltweit sehr gefragt sind, allen voran von den Boomländern China und Indien. Ob die "Klassiker" Öl, Gas, Kohle, Eisenerz, Kupfer, Mangan, Gold oder Silber - Kasachstan hat sie alle. Dazu kommen große Mengen an Zink, Kobalt, Wolfram und Chrom sowie reichlich Vorräte an den selteneren und daher umso mehr gefragten Rohstoffen wie Wismut.

Triebfeder Marktwirtschaft

Auf der Förderung von Bodenschätzen allein gründet das in den vergangenen fünf Jahren hohe Wirtschaftswachstum von rund zehn Prozent im Jahr jedoch nicht. Triebfeder ist auch der Wandlungsprozess von der Plan- in eine funktionierende Marktwirtschaft, der nach und nach voranschreitet. So hat Kasachstans Staatspräsident Nursultan Nasarbajew jüngst bis zum Jahr 2015 die Verdreifachung der Wirtschaftsleistung des Landes gegenüber dem Jahr 2000 anvisiert.

Dauerthema Energiebedarf

Eine Möglichkeit für Anleger, in den Markt einzusteigen, ist ein Investment in Kazmunaigas Exploration & Production, eine Tochtergesellschaft des staatlichen Energiemultis Kazmunaigaz National. Das Unternehmen sucht und fördert Öl- und Gasvorkommen und behandelt die Rohstoffe weiter. Für die ersten neun Monate 2007 hat der Anbieter ein Nettogewinnplus von mehr als 50 Prozent zur Vorjahresperiode auf rund 605 Millionen Euro verzeichnet. Vor allem die Übernahme von 50 Prozent der kasachischen Ölfördergesellschaft Kazgermunai im Frühjahr hat zu Buche geschlagen. Mit dem Deal ist die Gesamtfördermenge um 656.000 Tonnen auf nahezu 7,8 Millionen Tonnen angestiegen. Im dritten Quartal hat zudem der stark gestiegene Ölpreis die Gewinne angetrieben.

Hungrig auf Übernahmen

Der Expansionsdrang bei Kazmunaigas Exploration geht noch weiter: Vor Kurzem hat die Gesellschaft für etwa 648 Millionen Euro die Hälfte von Citic Canada Petroleum gekauft, einer Tochter der chinesischen Citic Gruppe. Damit erhöht sich die Gesamtproduktion von Kazmunaigas Exploration um weitere zehn Prozent. Geldsorgen braucht sich das Unternehmen trotzdem nicht zu machen. Im vergangenen Jahr hat Kazmunaigas Exploration im größten Börsengang einer kasachischen Gesellschaft rund 1,4 Milliarden Euro hereingeholt. Zudem lassen bereits die Gewinnerwartungen für 2008 auf ordentliche Rückflüsse hoffen: Analysten rechnen mit einer Steigerung des Nettogewinns von etwa 40 Prozent auf mehr als eine Milliarde Euro.

Hoher Wettgewinn möglich

Kasachstan könnte als rohstoffreiches Land und mit weiteren Schritten in Richtung funktionierende Marktwirtschaft in den kommenden Jahren begehrtes Investmentziel werden. Anleger können jeweils als spekulative Beimischung bei Kazmunaigas Exploration zugreifen oder ein etwas breiter gestreutes Zertifikat wählen.

Ein starke kasachische Chance

Kazmunaigas Exploration & Production

 

ISIN US48666V2043
Kurs am 14.01.2008 2,25 €
Empfehlungskurs 21,20€
Ziel 30,00 €
Stopp 17,90 €
KGV 08e 8
Chance/Risiko 4/3

 

Artikel aus DER AKTIONÄR (02/08).


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV