Highlight Communications
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Dank Disney-Übernahme: Highlight Communications mit Kaufsignal

Der Medienkonzern Highlight Communications rückt wieder in den Fokus. Im gestrigen Handel legte das Papier ohne direkte Neuigkeiten seitens der Gesellschaft rund vier Prozent zu. Charttechnisch wird es wieder interessant.

Filmproduktionsfirmen stehen in diesen Tagen hoch im Kurs. Frische Impulse für den Sektor gibt vor allem die Übernahme von Lucasfilm durch den Medienkonzern Walt Disney. Rund vier Milliarden Dollar wird Disney in bar und in Aktien an den Erfinder von Luke Skywalker und Darth Vader transferieren. Im Vergleich dazu ist die mit 170 Millionen Euro bewertete Highlight Communications ein Schnäppchen. Das 2013er-KGV liegt gerade einmal bei 6.

http://www.deraktionaer.de/upload_beitrag/520_220_904494.jpg

Dabei weiß der deutsch-schweizerische Medienkonzern sehr gut, wie man gute Kinounterhaltung macht. Die Konzerntochter war mit Filmen wie "Wickie auf großer Fahrt" oder „Die drei Musketiere" 2011 der erfolgreichste deutschsprachige Filmproduzent und -verleiher. Auch im laufenden Jahr hat Constantin Film mit Produktionen wie "Türkisch für Anfänger" den Geschmack der Kinozuschauer getroffen. Zudem kam im September die Co-Produktion "Resident Evil: Retribution" (Bild groß) in die Kinos.

Starke Insiderkäufe

Auch der Kopf des Firmengeflechts, Bernhard Burgener, glaubt ganz offensichtlich an einen anhaltenden Erfolg. Der gebürtige Schweizer hat im Dezember 2011 angefangen Highlight-Aktien zu kaufen - und nicht mehr aufgehört. Mittlerweile meldete er zehn Transaktionen in einem Gesamtvolumen von über einer Million Euro. Alleine im Juni 2012 sammelte er zu einem gewichteten Durchschnittskurs von 3,32 Euro 65.000 Aktien ein.

Charttechnisch hat die Aktie gestern ein deutliches Lebenszeichen von sich gegeben. Unter relativ hohem Handelsvolumen wurde eine große weiße Kerze ausgebildet. Die wichtige Marke bei 3,40 Euro wurde damit eindrucksvoll verteidigt. Wichtig wird nun der Sprung über den Widerstand bei 3,60 Euro und der blauen 90-Tage-Linie. Das Papier ist auch aufgrund der günstigen Bewertung derzeit ein klarer Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Hochtief, Ad Pepper, Microsoft, TEVA Pharmaceuticals, Carl Zeiss Meditec und andere unter der Lupe

Der Chart Trader baut auf das Potenzial von Hochtief und hat dazu auch ein passendes Derivat gefunden. Der Trend Invest Report freut sich, dass Pfeffer in die Aktie des Musterdepotwertes Ad Pepper kommt. Der Aktionärsbrief kürt Microsoft zum "Bullen der Woche". Börse Online erwartet Rekordkurse von TEVA Pharmaceuticals. Trade24 setzt auf Carl Zeiss Meditec. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr