Daimler
- DER AKTIONÄR

DaimlerChrysler: Verkaufsgespräche

13.000 Stellen sollen abgebaut werden

DaimlerChrysler verhandelt laut einem Medienbericht mit der General Motors Corp über den Verkauf der Chrysler Group. Die Gespräche, an denen mit Hochdruck gearbeitet werde, befänden sich in einem frühen Stadium. Zunächst stehen bei Chrysler harte Einschnitte an. Bis 2009 sollen in den USA und Kanada 13.000 Stellen gestrichen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Was will Geely?

Die Autowerte stehen im Zuge der aktuellen Abwärtsbewegung an den Börsen unter Druck. Sowohl BMW, als auch VW und Daimler müssen knackige Rücksetzer hinnehmen. Die Daimler-Aktie fiel kurzzeitig exakt bis auf die 200-Tage-Line bei 67,70 Euro zurück. Ein Kauflimit wurde bei 64,20 Euro platziert. Ein … mehr