Daimler
- DER AKTIONÄR

DaimlerChrysler: Trennung von Chrysler fix

Cerberus Capital Management leistet Einlage von 5,5 Mrd. EUR

Nach 9 Jahren trennt sich der deutsche Autobauer wieder von seiner US-Tochter. Käufer ist die Cerberus Capital Management, die bei Daimler eine Einlage von 5,5 Mrd EUR leistet. Eine Tochtergesellschaft des Finanzinvestors Cerberus werde einen Anteil in Höhe von 80,1% an der zukünftigen Chrysler Holding übernehmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Daimler: Zetsche im Kreuzfeuer

Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht sich trotz Rekordergebnis auf der Hauptversammlung unter Beschuss von allen Seiten. Abgasaffäre, LKW-Kartell und schleppende E-Mobilität sind die Themen die die Aktionäre besonders beschäftigt. Aber auch die Frage: Was ist mit dem Aktienkurs los? mehr