Daimler
- DER AKTIONÄR

DaimlerChrysler: Teure Scheidung

Weitreichende Garantien für Chrysler

Einem Pressebericht zufolge haben die Suttgarter weitreichendere Garantien für Chrysler übernommen als bisher zugegeben. Daimler hat angeblich zugesagt, 1 Mrd USD in die Chrysler-Pensionspläne einzuzahlen. Damit droht dem Mutterkonzern eine weitere Milliardenbelastung, sollte Chrysler in die Pleite rutschen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Was will Geely?

Die Autowerte stehen im Zuge der aktuellen Abwärtsbewegung an den Börsen unter Druck. Sowohl BMW, als auch VW und Daimler müssen knackige Rücksetzer hinnehmen. Die Daimler-Aktie fiel kurzzeitig exakt bis auf die 200-Tage-Line bei 67,70 Euro zurück. Ein Kauflimit wurde bei 64,20 Euro platziert. Ein … mehr