Daimler
- DER AKTIONÄR

DaimlerChrysler: Rücklagen müssen für Dividende herhalten

Dividendensumme nicht verdient

Der Autokonzern konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr die vorgeschlagene Dividendensumme nicht im vollen Umfang verdienen. Die Stuttgarter planten mit einer Summe von 1,54 Mrd EUR. Um das Versprechen gegenüber den Aktionären halten zu können, muss DaimlerChrysler laut Presseberichten in die Rücklagen greifen und 853 Mio EUR abzweigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr