Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler nach den Zahlen: Aktie steigt, Analysten raten zur Vorsicht!

Die Zahlen für das zweite Quartal können sich sehen lassen. Zwar lag Daimler mit dem Umsatz leicht unter den Erwartungen, dafür konnte Dieter Zetsche mit seiner Mannschaft die Analysten in punkto Gewinn überzeugen. Sehr gut entwickelte sich auch die Marge im Auto-Geschäft. Die kletterte von 6,4 auf 7,9 Prozent. Zum Vergleich: Die Konkurrenten im Premium-Bereich Audi und BMW fahren zwischen neun und zehn Prozent ein.

Junge Modellpalette

Mit dem bisher erreichten gibt sich Daimler jedoch nicht zufrieden: Im Wettrennen gegen BMW und Audi will man in den nächsten Monaten die Drehzahl erhöhen. Die zweite Jahreshälfte solle mehr Gewinn aus dem laufenden Geschäft bringen als die ersten sechs Monate, sagte Finanzchef Bodo Uebber am Mittwoch zur Zahlenvorlage für das zweite Quartal. Größtes Zugpferd ist die neue S-Klasse, die sich zwischen April und Juni nicht nur doppelt so oft verkaufte wie ein Jahr zuvor - sondern das auch zu höheren Preisen. Das Flaggschiff des Konzerns sei im zweiten Quartal "voll wirksam" gewesen, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche. Die Produktion liege über der rechnerischen Kapazität.

Analysten uneinig

Große Überraschungen konnte Bernstein-Analyst Max Warburton nicht ausmachen und sprach von "recht langweiligen" Zahlen. Neben dem Erfolg der S-Klasse tragen die Sparprogramme des Konzerns zu dem höheren Gewinn bei. Geht es nach Equinet-Analyst Tim Schuldt, ist die Daimler-Aktie derzeit „relativ teuer“. Sein Kursziel lautet 62 Euro. Für die DZ Bank ist die Daimler-Aktie nur noch eine Halteposition. Das Kursziel liegt bei 66 Euro. Die Kennziffern des Fahrzeugbauers zum zweiten Quartal hätten die Erwartungen leicht übertroffen, so Analyst Michael Punzet. Auf der anderen Seite hat sich das Analysehaus Warburg Research klar positioniert. Analyst Marc-Rene Tonn sieht die Kurschance für die Daimler-Aktie bis 80 Euro. 80 Euro sieht auch Commerzbank-Analyst Daniel Schwarz. Die Daimler-Aktie sei für ihr nach wie vor ein Kauf.

Kaufen

Die Daimler-Aktie reagiert am Mittwoch positiv auf die Zahlen. Noch aber bleibt das Papier in seinem  Seitwärtstrend gefangen. Nach oben wird die Kursentwicklung derzeit bei 71,25 Euro gedeckelt. Es bleibt dabei: Mit der Hoffnung auf weiter steigende Gewinn im zweiten Halbjahr sollte die Daimler-Aktie im zweiten Halbjahr besser als der Gesamtmarkt laufen.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: Ein zweiter Blick ist nötig

Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von Daimler für das erste Quartal des laufenden Jahres ist viel besser als von Analysten geschätzt. Wegen der guten Geschäfte in der Volksrepublik China und dem Absatzrekord von Mercedes für ein Auftaktquartal stieg das EBIT im Jahresvergleich … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Daimler-Aktie: Analysten sehen weiteres Potenzial

Endlich konnte Daimler wieder mit positiven News auf sich aufmerksam machen. Die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal sorgten dafür, dass das Interesse der Anleger wieder zurückgekehrt ist. Der Autobauer hat das EBIT von 2,15 Milliarden Euro auf rund 4,01 Milliarden Euro gesteigert. Damit lagen … mehr