Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler: Independent Research senkt das Kursziel – Aktie dennoch kaufen!

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Daimler nach den Absatzzahlen für August von 105 auf 95 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Da der Autobauer in China zuvorderst von Nachholeffekten und seiner jungen Modellpalette profitiere, erwarte er zumindest für 2015 eine Fortsetzung der "erfreulichen Absatzentwicklung", schrieb Analyst Zafer Rüzgar in einer Studie.

Aussichtsreiche Aktie 

Zugegeben, der Rücksetzer ausgelöst durch die Unsicherheiten um die wirtschaftliche Entwicklung in China hat uns völlig auf dem falschen Fuß erwischt. Auch hat  - wie erhofft-  die Widerstandslinie bei 80 Euro nicht gehalten. Jetzt gilt es für die Aktie, auf dem aktuellen Niveau einen Boden auszubilden. DER AKTIONÄR bleibt davon überzeugt, dass Daimler die beiden andere Autotitel BMW und VW deutlich hinter sich lassen wird. Voraussetzung dafür ist ein freundlicher Gesamtmarkt. Aktuell sieht es ganz danach aus, als würde sich der Gesamtmarkt so langsam aber sicher aus seiner Umklammerung befreien. Auf dem aktuellen Niveau sind daher erste Käufe bei Daimler wieder vertretbar.

 

 

 


Geld = Scheine und Münzen - doch das ist nur die halbe Wahrheit!

Die Wahrheit über Geld

Autor: Brichta, Raimund/Voglmaier, Anton
ISBN: 9783864701269
Seiten: 312
Erscheinungsdatum: 01.10.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sie hier

Die Wahrheit über Geld? Man kann es in Form von Scheinen oder Münzen anfassen, man verdient es und gibt es aus. Das war es auch schon, oder? Nein, das ist nicht einmal die halbe Wahrheit! Raimund Brichta und Anton Voglmaier graben viel tiefer und stoßen nicht zuletzt auf die Wurzeln der uns seit mittlerweile fünf Jahren beschäftigenden Finanzkrise. Auf dem Weg dahin erklären die Autoren, wie Geld eigentlich in die Welt kommt, welcher Zusammenhang zwischen Vermögen auf der einen und Schulden auf der anderen Seite besteht und warum man unser derzeitiges Weltfinanzsystem niemals nachhaltig und krisenfest ausgestalten kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr