Daimler
- Marion Schlegel - Redakteurin

Daimler erntet Verkaufsempfehlung: Wie geht es weiter bei der Aktie?

Der Autohersteller Daimler steigt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern für Industriekunden und Privathaushalte ein. Die ersten Batterien sollen im Frühsommer auf den Markt kommen, sagte der Entwicklungsleiter der Elektrik bei Mercedes-Benz Cars, Harald Kröger, der Deutschen Presse-Agentur. Daimler verwendet für die Speicher die Batterietechnik, die auch in seinen E-Autos eingesetzt werden. Gefertigt werden sie von der Daimler-Tochter Accumotive in Kamenz (Sachsen). Der erste Speicher für industrielle Anwendungen sei bereits am Netz. Batterien für Privathaushalte will Daimler zusammen mit dem baden-württembergischen Versorger EnBW anbieten. Auch der E-Auto-Pionier Tesla hatte vor Kurzem erste Partner in dem Geschäft bekannt gegeben.

UBS bleibt bei „Sell“-Bewertung

Die Schweizer Großbank UBS ist allerdings skeptisch, was die weitere Entwicklung der Daimler-Aktie angeht. Sie hat die Einstufung auf "Sell" belassen. Die deutschen Autobauer und ihre Aktien schienen zwischen den Sorgen über eine Verlangsamung des Wachstums in China und möglichen Vorteilen einer erneuten Euro-Schwäche gefangen, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Branchenstudie vom Dienstag. Vorerst erschienen die Gewinnerwartungen sicher, allerdings gebe es wenig Spielraum für Fehler. Die Aktien von Daimler würden indes mit einem deutlichen Aufschlag zu den Papieren der Konkurrenz gehandelt.

Die UBS bildet hier aber die Ausnahme. Das Gros der Analysten ist positiv gestimmt, was die weitere Entwicklung der Daimler-Aktie angeht. Zuletzt hat Tim Rokossa von der Deutschen Bank das Kursziel für die Daimler-Aktie auf 110 Euro festgesetzt. Mit einer soliden Preissituation und einem Absatzplus von sieben Prozent im April zeige der westeuropäische Automarkt eine ermutigende Entwicklung, so der Experte. Insgesamt raten 24 Analysten aktuell zum Kauf der Daimler-Aktie, zehn zum Halten und nur drei zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel der Experten liegt mit 99,33 Euro gut 10 Euro über dem aktuellen Kurs.

Auch DER AKTIONÄR sieht weiteres deutliches Potenzial. Im DAX bleibt Daimler erste Wahl. Wer investiert ist, gibt kein Stück aus der Hand. Kurse um 85 Euro bleiben Einstiegskurse.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr