Daimler
- Nikolas Kessler - Redakteur

Daimler: Positive Analystenstimmen

Nach positiven Zahlen in der Vorwoche haben Barclays, Commerzbank, Goldman Sachs und JPMorgan ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Daimler bekräftigt und jeweils das Kursziel nach oben korrigiert. Nach Erreichen eines neuen 15-Jahres-Hochs geht es zum Wochenauftakt erst einmal eine Etage tiefer.

Über den Erwartungen

In der Vorwoche hatte Daimler mit einem deutlichen Umsatzplus von zehn Prozent und einer Rekorddividende für positive Schlagzeilen gesorgt und die Analystenerwartungen übertroffen. Verschiedene Institute korrigierten daraufhin ihre Bewertungen nach oben. Am Montag bekräftigen nun auch Commerzbank und Goldman Sachs ihre Kaufempfehlungen und erhöhen das Kursziel auf 93 beziehungsweise 89 Euro. Barclays und JPMorgan bestätigen ihr „Overweight“-Rating und heben das Ziel auf 89 Euro beziehungsweise 90 Euro.

Derzeit entwickeln sich alle Sparten des Automobilkonzerns prächtig, vor allem der Absatz des neuen City-Flitzers Smart übertrifft die Erwartungen. Im Januar stieg der Absatz in Europa um 30 Prozent, in Deutschland sogar um 60 Prozent. Die Markteinführung in China, dem strategisch wichtigsten Markt für den Kleinstwagen, steht erst noch an.

Abstauberlimit legen!

Auch für das laufende Jahr ist Daimler-Chef Dieter Zetsche zuversichtlich: Verkaufszahlen, Umsatz und Gewinn sollen weiter steigen. Mit der jüngsten Modelloffensive ist der Grundstein dafür gelegt, die Daimler-Aktie bleibt einer der aussichtsreichsten DAX-Werte. Wer investiert ist, gibt kein Stück aus der Hand. Für einen Neueinstieg sollte allerdings eine Korrektur in den Bereich von 75 Euro abgewartet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler: Das ist die Zukunft

Neben der Elektromobilität und dem autonomen Fahren rücken bei Daimler die sogenannten Mobilitätsdienste mehr und mehr in den Fokus der Kunden. Mit Plattformen wie Mytaxi, Car2go oder Moovel, die zum Bereich Financial Services gezählt werden, ist der Konzern hier glänzend aufgestellt. 14,5 … mehr