Daimler
- Maximilian Völkl

Daimler-Aktie unter Druck: Droht der nächste Skandal?

Am Freitag zählen die Autowerte zu den schwächsten Werten im DAX. Ursache ist eine Klage aus den USA. Ein Autobesitzer hat eine Sammelklage gegen Daimler wegen angeblichen Betrugs bei Abgaswerten eingeleitet. Am Markt herrscht nun die Befürchtung, dass nach dem VW-Skandal der nächste Paukenschlag droht.

Bei bestimmten Diesel-Modellen überschreite der Ausstoß von Stickoxid die gesetzlichen Vorschriften in den USA bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius um das 65-fache, heißt es in der Klageschrift. Daimler werden sowohl Verstöße gegen US-Umweltgesetze als auch Irreführung von Verbrauchern beim Autokauf vorgeworfen.

Der Konzern streitet die Vorwürfe allerdings entschieden ab. „Wir halten die Klage für unbegründet“, so eine Sprecherin. Das Unternehmen werde die Unterlagen prüfen und sich verteidigen. Bislang hat die EPA Daimler im Gegensatz zu VW keine Manipulationen vorgeworfen. Hinter dem neuen Verfahren steht der bekannte US-Anwalt Steve Berman, der bereits General Motors und Toyota mit Sammelklagen zu schaffen machte.

Keine Sorge

Die Risiken durch die Berman-Klage dürften begrenzt sein. Nach dem Kurssturz in den vergangenen Monaten sollte der Blick bei der Daimler-Aktie vielmehr wieder nach oben gehen. Mit einer Dividendenrendite von 5,1 Prozent und einem guten Chance-Risiko-Verhältnis ist der Titel wieder attraktiv. DER AKTIONÄR ist optimistisch.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 2 Kommentare

Daimler: Da ist noch reichlich Luft nach oben

Die Aktie des Stuttgarter Autobauers Daimler zählt im frühen Handel mit einem Plus von 1,6 Prozent zu den stärksten DAX-Titeln. Geht es nach den Experten von Baader-Helvea, so hat der DAX-Titel noch reichlich Luft nach oben. Sie sehen das Kursziel bei 85,00 Euro. Kein Wunder, angesichts der enormen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: „Was hat dich so ruiniert?“

Die Fachleute von Focus Money fragen sich, ob die charttechnische Unterstützung bei 56 Euro hält. Daimler wird schließlich in den USA wegen angeblich erhöhter Abgaswerte verklagt, was die Notierung stark sinken ließ. Andererseits läuft es im Kerngeschäft, also bei der Pkw-Marke Mercedes-Benz, … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: Raus aus dem Depot

Die Verantwortlichen für das Musterdepot des Hanseatischen Börsendienst haben die Aktie von Daimler mit einem Kursminus von zehn Prozent ausgebucht, nachdem die Notierung den absichtlich eng gesetzten Stoppkurs von 58 Euro unterschritten hat. Zwischenzeitlich buchten die jedoch einen hohen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: Jetzt ist es vorbei

Die Sachkenner der Euro am Sonntag verweisen auf die Schwierigkeiten der Sparte Daimler Trucks in Märkten wie Brasilien, der Türkei oder Indonesien. Deshalb sind für dieses Segment die Jahresziele gesenkt worden, wobei Absatz und Gewinn nun deutlich niedriger sein dürften als im Jahr 2015. Die … mehr