Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie unter Druck – Analyst bleibt optimistisch

Auch die Aktie von Daimler steht in den letzten Tagen stark unter Druck. Und das obwohl die letzten Zahlen dem Papier eigentlich Auftrieb verleihen sollten. Es nützt nichts. Aufgrund der politischen Unsicherheiten, der Sanktionen gegen Russland und der drohenden Auswirkungen auf die Exportnation Deutschland trennen sich immer mehr ausländische Investoren von ihren Aktien. Das führte dazu, dass sich das Papier von Daimler vom Hoch bei 71,25 Euro bereits um 17 Prozent entfernt hat.

Gute Vorzeichen
Fundmental ist dagegen alles im Lot. In China wächst Daimler zweistellig und die Aussichten bleiben gut. "Mit der neuen C-Klasse
und dem ab 2015 vor Ort produzierten GLA sollte das Momentum in China anhalten", sagt Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe. Sein Kursziel lautet 85 Euro. Ausserdem wurde die Marge im PKW-Bereich auf 7,9 Prozent nach oben geschraubt. Im zweiten Halbjahr setzt Daimler die Modelloffensive fort.

 


Abwarten
Langfristig bleibt die Daimler-Aktie aussichtsreich, keine Frage. Zetsche und Co werden die Aufholjagd gegenüber Audi und BMW fortsetzen. Nach wie vor sind die politischen Krisenherde dafür verantwortlich, wohin die Reise an den Börsen gehen wird. Dem kann sich auch die Daimler-Aktie nicht entziehen. Blickt man auf den Zwei-Jahres-Chart, sollte sich im Bereich zwischen 57 und 59 Euro aber ein Boden ausbilden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr