Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Goldman Sachs bleibt bullish

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Daimler auf "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 86 Euro belassen. Die Automobilmärkte in Westeuropa erholten sich und dürften 2018 wieder beinahe das Niveau von 2007 erreichen, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Dieser Verkaufsschub werde sich auch in einem Anstieg der Preise niederschlagen. Unter den deutschen Autobauern sei Daimler sein Favorit. Die Stuttgarter dürften bessere Zahlen liefern als am Markt erwartet. Dank Einsparungen und höherer Gewinne aus dem operativen Geschäft werde auch der freie Barmittelzufluss zulegen.

Gute Ausgangslage

Auch Bernstein-Analyst Max Warburton bleibt für die Daimler-Aktie optimistisch. Sein Kursziel lautet 65 Euro. Allerdings bezweifelt der Experte, dass die europäischen Automobilaktien in diesem Jahr noch einmal besser als der Markt abschneiden werden.

Dabei bleiben

Die horizontale Unterstützung im Bereich der 64-Euro-Marke hat gehalten. Seitdem ist die Daimler-Aktie wieder auf der Überholspur. Nächstes Etappenziel ist jetzt das letzte Hoch bei 71,25 Euro. Gelingt es dem DAX auf 10.000 Punkte zu steigen, wird die Daimler-Aktie auf jeden Fall zu den Outperformern gehören.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Autowerte gefragt - Daimler-Aktie steigt weiter

Die DZ Bank hat den fairen Wert für Daimler von 69 auf 77 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Mit Blick auf die anhaltend positive Absatzentwicklung bei Mercedes-Benz Cars und Mercedes Vans habe Analyst Michael Punzet seine Schätzungen für 2016 leicht erhöht. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie liegt gut im Rennen

Trotz der Diskussion über mögliche Verbote wird der Autobauer Daimler weiterhin einen beträchtlichen Entwicklungsaufwand in den Verbrennungsmotor stecken. "Die Verbrennungsmotoren zu früh als alt und schlecht zu bezeichnen, ist einfach zu kurz gesprungen", sagte der scheidende Entwicklungschef … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr