Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler, BMW, VW - wer macht das Rennen?

Der europäische Automarkt hat im März zum siebten Mal in Folge zugelegt. In der Europäischen Union wurden knapp 1,5 Millionen Fahrzeuge neu zugelassen und damit 10,6 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Branchenverband Acea mitteilte. Allerdings war dies dennoch der zweitschlechteste März seit Beginn der Aufzeichnungen 2003. Unter den größeren Märkten legte der Absatz in Großbritannien (plus 17,7 Prozent) und Spanien (plus 10,0 Prozent) besonders deutlich zu. In Frankreich (plus 8,5 Prozent), Deutschland (plus 5,4 Prozent) und Italien (plus 5,0 Prozent) entwickelten sich die Verkäufe hingegen unterdurchschnittlich. Unter den deutschen Herstellern stach der Volkswagen-Konzern mit einem Plus von 8,6 Prozent hervor. Daimler (plus 5,6 Prozent) und BMW (plus 5,7 Prozent) konnten da nicht ganz mithalten.

Gute Ausgangslage
VW wird auch in Zukunft von der Erholung des europäischen Automarktes profitieren. Sehr gut aufgestellt ist man auch in China. Hier profitiert VW auch dank der Premium-Tochter Audi. Die Aktie indes konnte sich noch immer nicht aus dem lang anhaltenden Seitwärtstrend befreien. Erst ein Ausbruch über 205 Euro schafft wieder Kurspotenzial.



Daimler glänzt nach wie vor durch Relative Stärke. Auch wenn die Aktie zuletzt stark unter Druck kam. Die Marktschwäche sollte genutzt werden. Langfristig bleibt die Aktie dank der Modelloffensive und guten Ausgangslage ein Kauf.

Die Aktie von BMW hat zuletzt einen riesigen Satz nach oben gemacht. Verantwortlich dafür war Konzernchef Norbert Reithofer, der sich sehr Positiv zum Jahr 2014 geäußert hat. Der Idealfall wäre ein Rücksetzer bis auf die Ausbruchslinie bei 86,50 Euro an. Auf dem Niveau bieten sich wieder Käufe an. Zum Ende der Handelswoche sah es jedoch ganz danach aus, als würde uns die BMW-Aktie diesen Wunsch nicht erfüllen. Das Papier setzte wie alle anderen Autowerte wieder zum Höhenflug an.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 1 Kommentar

Daimler: Ein zweiter Blick ist nötig

Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von Daimler für das erste Quartal des laufenden Jahres ist viel besser als von Analysten geschätzt. Wegen der guten Geschäfte in der Volksrepublik China und dem Absatzrekord von Mercedes für ein Auftaktquartal stieg das EBIT im Jahresvergleich … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Daimler-Aktie: Analysten sehen weiteres Potenzial

Endlich konnte Daimler wieder mit positiven News auf sich aufmerksam machen. Die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal sorgten dafür, dass das Interesse der Anleger wieder zurückgekehrt ist. Der Autobauer hat das EBIT von 2,15 Milliarden Euro auf rund 4,01 Milliarden Euro gesteigert. Damit lagen … mehr