Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Die Bullen sind am Steuer

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Daimler von 78 auf 83 Euro angehoben und die Titel auf der 'Conviction Buy List' belassen. Analyst Stefan Burgstaller begründete das neue Kursziel mit gestiegenen operativen Gewinnschätzungen bis 2017. Höher prognostizierte Verkaufszahlen seien dabei aber durch erwartete Wechselkursbelastungen teilweise aufgezehrt worden, schrieb der Analyst. Daimler bleibe einer seiner Favoriten unter den Aktien europäischer Autobauer, da die Rentabilität weiter steigen sollte.

Noch mehr Kaufempfehlungen
Auch das Analysehaus Kepler Cheuvreux bleibt für die Daimler-Aktie optimistisch. Die Experte Michael Raab sieht ein Kursziel von 70 Euro. Die Dynamik bei Mercedes bleibe positiv und das europäische Lkw-Geschäft dürfte ab der Jahresmitte wieder anziehen. Es gebe in diesem Jahr Spielraum für Margensteigerungen. Raab kündigte an, sein Bewertungsmodell zu überarbeiten. Bereits zuvor haben die Experten der Commerzbank das Kursziel für Daimler von 70 auf 72 Euro angehoben.



Trend intakt
Charttechnisch hinterlässt die Daimler-Aktie derzeit einen guten Eindruck. Die Korrektur reichte bis auf die untere Begrenzung des Trendkanals, hier drehte das Papier wieder nach oben. Nächstes Etappenziel ist die Marke von 70,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr