Daimler
- Maximilian Völkl

Daimler-Aktie: Da geht noch mehr

Das Schlimmste scheint überstanden. Seit dem 52-Wochen-Tief bei 57,01 Euro Anfang Februar zeigt der Trend bei Daimler wieder nach oben. Nach den deutlichen Verlusten zuvor hat der Autobauer nun innerhalb von drei Wochen über 15 Prozent zugelegt. Auf dem aktuellen Niveau muss das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht sein.

Charttechnisch hat sich das Bild bereits etwas erholt. Zwar ist der mittelfristige Abwärtstrend nach wie vor intakt. Allerdings wurde der kurzfristige, steilere Trend inzwischen überwunden. Mit dem Sprung über den horizontalen Widerstandsbereich zwischen 63 und 65 Euro wäre der Weg nach oben nun bis zur 71-Euro-Marke frei.

Viel Luft nach oben sieht auch Analyst Klaus Breitenbach von der Baader Bank. Er hat die Einstufung für Daimler auf „Buy“ mit einem Kursziel von 113 Euro bestätigt. Auf dem aktuellen Kursniveau entspricht dies einem sportlichen Potenzial von knapp 70 Prozent. Die deutschen Autobauer hätten zuletzt allerdings eine durchwachsene Entwicklung gezeigt, so Breitenbach in einer Branchenstudie. Dem Wachstum bei der Volkswagen-Marke Audi stehe ein Rückgang bei den Premium-Konkurrenten Mercedes und BMW sowie bei der Marke VW gegenüber.

Günstig und gut

DER AKTIONÄR sieht für Daimler ebenfalls ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Mit einem KGV von 7, einem KBV von 1,2 und einer Dividendenrendite von 5,3 Prozent ist der DAX-Titel günstig bewertet. Zudem ist der Autobauer mit seiner Produktpalette gut aufgestellt. Der Stoppkurs liegt bei 55 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Das ist die Zukunft

Das Elektrofahrzeug rückt immer stärker in den Mittelpunkt der Automobilindustrie. Dies zeigt sich auch bei Daimler. Vor der offiziellen Eröffnung der IAA in Hannover hat der Konzern Einblicke in seine Strategie für potenziellen Milliardenmarkt gegeben. Die Aktie zeigt sich davon am Dienstag … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler: Neue Forderungen – das steckt dahinter

Daimler befindet sich im Wandel. Vorstandschef Dieter Zetsche will den Autobauer zu einem Mobilitätskonzern entwickeln. Im Fokus stehen Elektroautos, Digitalisierung, autonomes und vernetztes Fahren. Vor allem die E-Auto-Offensive birgt aber offene Fragen. Forderungen kommen nun aus dem eigenen … mehr