Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Wie weit geht die Korrektur?

Die Korrektur bei den Autowerten war überfällig. Seit dem Hoch bei 96,07 Euro hat das Papier von Daimler rund acht Prozent auf 88,43 Euro eingebüßt. Anleger sollten sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. Auch nicht durch die Tatsache, dass die Schweizer Großbank UBS die Daimler-Aktie von "Neutral" auf "Sell" abgestuft hat. Analyst Philippe Houchois erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) für 2015 und 2016 um 1 beziehungsweise 4 Prozent. Sämtliche positiven Aspekte seien in der mehr als großzügigen Bewertung allerdings bereits berücksichtigt, begründete er seine Verkaufsempfehlung für die Aktie. Das Kursziel lautet 85 Euro.

China läuft – Zusammenarbeit mit BAIC ausgebaut

Ohne Zweifel: Daimler liegt gut im Rennen. Die Modelloffensive wird 2015 weiter Früchte tragen. Hinzu kommt: Wie Daimler am Sonntag mitteilte, steigt der chinesische Partner BAIC im Zuge einer Kapitalerhöhung mit 35 Prozent bei der Daimler-Tochter Mercedes-Benz Leasing Co. ein. Die zuständigen Behörden müssen dem Deal noch zustimmen. Im vergangenen Jahr hat Mercedes nach Angaben von Daimler-Finanzchef Bodo Uebber doppelt so viele Fahrzeuge in China über Kreditfinanzierungen oder Leasing abgesetzt wie ein Jahr zuvor. “Das Land bietet ein enormes Potenzial für Finanzdienstleistungen rund ums Auto”, erklärte der Manager in einer Mitteilung. Die Partnerschaft sei eine gute Möglichkeit, dieses Potenzial auszuschöpfen. Mit BAIC arbeitet Daimler schon seit 2003 zusammen; seit zwei Jahren sind die Stuttgarter mit zehn Prozent an der BAIC Motor beteiligt.

 

Überholspur

Daimler bleibt auf der Überholspur. Auch wenn das Papier kurzzeitig in eine Konsolidierungsformation übergegangen ist, beträgt das Plus seit Jahresbeginn noch immer stolze 28 Prozent. Die nächste Unterstützungslinie liegt bei 85 Euro. Hier können Anleger ein erstes Kauflimit platzieren. Ein zweites Limit kann bei 82 Euro in den Markt gelegt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr