Daimler
- Maximilian Völkl

Daimler-Aktie: Vorstand will sparen

Der Personal- und IT-Vorstand von Daimler, Wilfried Porth, will 150 Millionen Euro an IT-Kosten einsparen. Außerdem gibt es neue Analystenkommentare. Die Citigroup hat ihr Kursziel angehoben. Wie geht es weiter mit der Autoaktie?

Der Autobauer Daimler möchte IT-Kosten einsparen. In einem Interview mit der Branchenzeitung Automobilwoche sagte Personal- und IT-Chef Wilfried Porth: „Bis Ende 2016 haben wir uns eine Kostensenkung von 150 Millionen Euro zum Ziel gesetzt. Wir sind gut unterwegs, dieses Ziel auch zu erreichen."  Zum Vergleich: Der Gewinn des Unternehmens lag 2012 bei 6,1 Milliarden Euro. Daimler will die ausgelagerten IT-Services zurückholen und ein Kompetenzzentrum für SAP-Services in Indien aufbauen. Porths Ziel ist es, dass die IT-Kosten trotz des Konzernwachstums nicht weiter ansteigen. Das eingesparte Geld soll in neue Systeme und Services investiert werden.

Citigroup erhöht Kursziel

Die US-Bank Citigroup hat ihr Kursziel für Daimler von 46 auf 48 Euro angehoben. Die Einstufung wurde auf „Neutral" belassen. Analyst Phillip Watkins gibt nach wie vor Konkurrent BMW den Vorzug. Daimler verzeichne jedoch eine bessere Gewinndynamik als die meisten anderen europäischen Autohersteller. Commerzbank-Analyst Daniel Schwarz bleibt hingegen weiterhin bullish. Er bestätigte seine Kaufempfehlung bei einem Kursziel von 60 Euro. Der Experte hat in einem Gespräch mit dem Daimler-Management einen positiven Eindruck gewonnen. Schwarz sieht seine optimistische Einschätzung bezüglich des Kosteneinsparpotenzials und der Effekte aus dem Produktlebenszyklus bestätigt. Das neue S-Klasse Modell könne außerdem Mercedes wieder an die Spitze dieses wichtigen Segments bringen.

Auf Kurs

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jonas Lerch | 0 Kommentare

Daimler: 50 Prozent Potenzial

Schwache Woche für die Papiere des Stuttgarter Autobauers. Die Daimler-Aktie droht unter eine wichtige Unterstützung zu fallen. Doch ein Experte gibt sich heute besonders bullish – auch der Aufsichtsrat stockt auf. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Daimler: Das sind die neusten Schätzungen

In einem freundlichen Marktumfeld legen heute auch die zuletzt gebeutelten Anteilscheine des Autobauers Daimler wieder etwas zu. Zuvor gab es für die Aktionäre hingegen eher wenig Grund zur Freude. Dabei können sich die Gewinnerwartungen für die kommenden Jahre durchaus sehen lassen. mehr