Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Starke Zahlen, Rekorddividende in Sicht - das sagen die Analysten

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat ehrgeizige Ziele. Man wolle ein Ertragsniveau erreichen, das es bei Daimler noch nie gab. Zumindest befindet sich der Autobauer auf einem guten Weg dorthin. Im vierten Quartal 2014 lief es erneut außerordentlich gut für Daimler. Umsatz und EBIT wurden gesteigert, die Marge im PKW-Bereich verbesserte sich erneut.

Positiver Newsflow 

Vier neue oder überarbeitet SUV-Modelle sollen für weiteren Auftrieb sorgen. Außerdem dürfte ein milliardenschweres Sparprogramm voll zur Geltung kommen und die Rendite weiter in Richtung von BMW und Audi treiben.
Daimlers Hausmarke Mercedes-Benz hatte die Rivalen 2014 zumindest bei der Wachstumsrate der Verkaufszahlen hinter sich gelassen. Im Schlussquartal fuhr die Pkw-Sparte mit 8,3 Prozent Gewinn vom Umsatz wegen Sondereffekten allerdings einen niedrigeren Wert ein als im Vorquartal. Auf Jahressicht hatte der Konzern seinen Umsatz um zehn Prozent auf 129,9 Milliarden Euro gesteigert. Unter dem Strich stieg der Überschuss nach Minderheiten leicht auf 6,96 Milliarden. Die Aktionäre können sich deswegen auf 2,45 Euro Dividende freuen- Rekord.

  

Analysten korrigieren Ziele nach oben 

Kein Wunder, dass auch die Analysten weiter bullish für die Daimler-Aktie sind. Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Daimler von 89 auf 90 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der schwache Euro, fallende Ölpreise und die Aussicht auf eine weitere geldpolitische Lockerung in Europa hätten die Aufwertung des Autosektors zuletzt untermauert, so Analyst Horst Schneider Für Daimler bleibt Schneider positiv gestimmt.  

S&P Capital IQ hat das Kursziel für Daimler nach den Zahlen sogar von 77 auf 92 Euro nach oben geschraubt. Der Autobauer habe im vierten Quartal weiter an Fahrt aufgenommen, schrieb Analyst William Howlett. Diese Dynamik dürfte dank des anvisierten "signifikanten Wachstums" bei den Verkäufen auch anhalten.  

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr