Daimler
- Maximilian Völkl

Daimler-Aktie: Outperformer im Höhenflug

Das stabile Wachstum bei der Daimler-Aktie hält an. Die Titel des Stuttgarter Autobauers haben bereits den nächsten Widerstand geknackt. Für die australische Investmentbank Macquarie ist die Premiummarke nach wie vor ein „Outperformer“.

Macquarie-Analyst Christian Breitsprecher hat seine Kaufempfehlung bestätigt und das Kursziel bei 71 Euro belassen. In den USA werde der Wettbewerb wegen der neuen Modelle immer enger. Dementsprechend stelle sich die Branche dieses Jahr auf ein deutlich geringeres Wachstum als im Vorjahr ein. Breitsprecher erwartet nach einem Vorjahresplus von acht Prozent heuer einen Zuwachs von drei Prozent.

Ausbruch geglückt

Die Daimler-Aktie hat inzwischen den Widerstand bei 63,65 Euro überwunden und ist daraufhin bis auf 66,40 Euro geklettert. Im Langfristchart hat der Dauerläufer Daimler aus technischer Sicht nun die Möglichkeit den horizontalen Widerstand bei knapp 79 Euro zu attackieren.

Attraktives Bild

Der DAX-Titel ist auf kontinuierlichem Wachstumskurs und mit einem KGV von 11 nach wie vor moderat bewertet. Daimler bleibt für den AKTIONÄR ein attraktives Investment.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr