Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Morgan Stanley sieht 75 Euro – was läuft da schief?

Viele Analysten haben in den letzten Wochen ihre Kursziele für die Daimler-Aktie nach oben geschraubt. Die Verkaufszahlen waren klasse, die Modelloffensive zeigt Wirkung. Auch die Margen klettern aufgrund der modernen Fahrzeugflotte. Berenberg etwa sieht die Aktie bei 100 Euro fair bewertet, Goldman Sachs sogar erst bei 112 Euro.

Morgen Stanley bleibt pessimistisch

Wacker dagegen stemmt sich die US-Investmentbank Morgan Stanley. Nach den Absatzzahlen hat Analyst Harald Hendrikse die Daimler-Aktie mit einem Kursziel von 75 Euro versehen. Der Fahrzeugabsatz des Stuttgarter Autobauer sei im April einmal mehr stark gewesen und erneut habe Daimler seine Rivalen übertrumpft, schrieb der Experte. Warum der  Experte an seiner negativen Einstellung zur Daimler-Aktie festhält, bleibt offen. 

Sei’s drum. Die Daimler-Aktie sieht nach wie vor vielversprechend aus. Das Wachstum soll sich im Jahresverlauf fortsetzen. Vertriebschef Ola Källenius setzt dabei unter anderem auf vier neue oder überarbeitete SUVs.

 

Halten

Nachdem die 90-Tage-Linie als Unterstützung gehalten hat, setzte die Daimler-Aktie zur Kehrtwende an. Daimler ist und bleibt eine der Top-Aktien im DAX. Bis zum Jahresende sind deutlich höhere Kurse drin. Kursse unter 85 Euro sind Kaufkurse.

  

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Autowerte gefragt - Daimler-Aktie steigt weiter

Die DZ Bank hat den fairen Wert für Daimler von 69 auf 77 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Mit Blick auf die anhaltend positive Absatzentwicklung bei Mercedes-Benz Cars und Mercedes Vans habe Analyst Michael Punzet seine Schätzungen für 2016 leicht erhöht. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie liegt gut im Rennen

Trotz der Diskussion über mögliche Verbote wird der Autobauer Daimler weiterhin einen beträchtlichen Entwicklungsaufwand in den Verbrennungsmotor stecken. "Die Verbrennungsmotoren zu früh als alt und schlecht zu bezeichnen, ist einfach zu kurz gesprungen", sagte der scheidende Entwicklungschef … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr