Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Korrektur zum Einstieg nutzen?

Die Deutsche Bank bleibt weiterhin bullish für die Daimler-Aktie.  Das Absatzplus in China sollte sich im kommenden Jahr auf dem hohen einstelligen Prozentbereich stabilisieren, wobei aber die Preise weiter rückläufig sein dürften, schrieb das Analystenteam in einer Branchenstudie. Insgesamt seien die Aussichten für Europas Massenproduzenten 2015 schlechter als für die Premiumhersteller. Zu ihren "Top Picks" gehört unter anderem Daimler. Das Kursziel für die Aktie liegt bei 79 Euro.

Kepler Cheuvreux & Citigroup optimistisch

Erst wenige Tage zuvor hat Kepler Cheuvreux das Kursziel für die Daimler-Aktie von 70 auf 77 Euro angehoben. Positiv gestimmt bleibt auch Analyst Philip Watkins von der Citigroup. Er hat das Kursziel von 66 auf 69 Euro nach oben revidiert. Die Kernmarke Mercedes-Benz dürfte auch im kommenden Jahr von der neuen C- und S-Klasse profitieren, so Watkins

 

Abstauben

Die Daimler-Aktie hat in den letzten Tagen deutlich abgegeben. Nur, nach dem starken Anstieg nach der Oktober-Korrektur von knapp 56 Euro auf 70 Euro war eine ausgedehnte Korrektur auch überfällig. Anleger sollten jetzt nicht in Hektik verfallen, sondern eine Bodenbildung der Daimler-Aktie abwarten, um dann die Position auszubauen. Ein erstes Auffanglimit bleibt wie zuletzt geschrieben bei 65 Euro gültig. Ein zweites Abstauberlimit kann bei 57,50 Euro in den Markt gelegt werden. Hier verläuft eine stärkere Widerstandslinie, die der Aktie Unterstützung liefern sollte.

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr