Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Anleger aufgepasst – wichtiges Datum!

Die Daimler-Aktie hat sich deutlich von ihren Tiefs gelöst. Rund zehn Prozent hat das Papier in den letzten zehn Tagen gut gemacht. Am Freitag wird Daimler die Zahlen für das erste Quartal bekannt geben. Experten gehen davon aus, dass der Autobauer einen eher mäßigen Start in das Jahr 2016 erwischt hat. Hohe Anlaufkosten für die neue E-Klasse und schwache LKW-Verkäufe dürften das Geschäft belastet haben. Analysten erwarten zwar ein leichtes Umsatzwachstum, aber einen deutlichen Rückgang beim operativen Gewinn. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Analysten rechnen für das erste Quartal im Schnitt mit einem Umsatzplus von gut 5 Prozent auf 36,1 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (Ebit) sinkt den Schätzungen zufolge dagegen um 12 Prozent auf 2,56 Milliarden Euro.

 

Umsatz rauf, Gewinn runter

Konzernchef Dieter Zetsche hatte Anleger bei der Hauptversammlung bereits auf ein durchwachsenes erstes Halbjahr eingestimmt. Für die zweite Jahreshälfte bleibt er jedoch optimistisch und verspricht wieder „mehr Schub“. Das erste Quartal werde von Kosten für den Verkaufsstart der neuen E-Klasse sowie einer starken Nachfrage nach kleineren Autos beeinträchtigt.

Tendenz steigend 

Bei Daimler hat die Marke von 60 Euro erneut als wichtige Unterstützung herausgestellt. Das Papier notiert mittlerweile bei rund 66 Euro. Die 90-Tage-Linie ist nur noch knapp entfernt. Wird diese bei 66,20 Euro geknackt, lautet das nächste Ziel 72 Euro.

 

(Mit Material von dpa-AFX).

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Daimler-Aktie: Analysten sehen weiteres Potenzial

Endlich konnte Daimler wieder mit positiven News auf sich aufmerksam machen. Die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal sorgten dafür, dass das Interesse der Anleger wieder zurückgekehrt ist. Der Autobauer hat das EBIT von 2,15 Milliarden Euro auf rund 4,01 Milliarden Euro gesteigert. Damit lagen … mehr