Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: 90 Euro-Marke im Blick?

Die Daimler-Aktie sorgt in den letzten Tagen ordentlich für Furore. Mit Leichtigkeit hat das Papier die Marke von 80 Euro geknackt. Seit Anfang 2015 bringt es das Papier auf eine stolze Wertentwicklung von knackigen 17 Prozent. Wie geht es weiter? 

Kursziel nach oben 

Analyst Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe hat vor wenigen Tagen sein Kursziel für die Aktie von 85 auf 94 Euro angehoben. Er gehe auf operativer Ebene von einem soliden vierten Quartal aus, das allerdings durch 600 Millionen Euro schwere Rückstellungen für eine Kartellstrafe im Lkw-Bereich belastet sein dürfte. Der Ausblick auf 2015 dürfte positiv ausfallen. Zudem sollten der niedrige Ölpreis sowie der starke US-Dollar positive Auswirkungen haben, weshalb er seine Schätzungen für 2015 und 2016 leicht angehoben habe.

Produktoffensive 2015

Konzernchef Dieter Zetsche setzt auf eine Produktoffensive mit neuen SUV-Modellen, wie dem GLE Coupe, das zuletzt auf der Automesse in Detroit gezeigt wurde.

Ausbruch

Die Daimler-Aktie nutzt die Steilvorlage und kletterte zuletzt über die Marke von 80 Euro. Wer bereits investiert ist, bleibt auf jeden Fall dabei. Dennoch: Der Abstand der Notierung zur 200-Tage-Linie ist derzeit sehr groß. Eine leichte Überhitzung der Daimler-Aktie ist erkennbar. Deshalb sollten Anleger die einsteigen möchten den steigenden Kursen derzeit nicht hinterher laufen und auf schwächere Tage warten.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr