Daimler
- DER AKTIONÄR

Daimler: WestLB stockt Anteile auf

14% Daimler-Aktien

Die WestLB hat im Rahmen einer Finanztransaktion ein großes Paket von Aktien des Automobilkonzerns DaimlerChrysler aufgebaut. Die Landesbank halte rund 14% Daimler-Aktien, teilte der Automobilkonzern am Donnerstag mit. Mit den Unregelmäßigkeiten im Eigenhandel, der dem Düsseldorfer Institut nach Presseberichten hohe Verluste beschert haben soll, hat die Beteiligung aber offenbar nichts zu tun. Ein Sprecher der WestLB betonte, es handele sich um eine Position im Handelsbestand, die nur vorübergehend gehalten werde. Es sei ein "normales Kundengeschäft", das nichts mit dem Eigenhandel der Bank zu tun habe.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler: Das ist die Zukunft

Neben der Elektromobilität und dem autonomen Fahren rücken bei Daimler die sogenannten Mobilitätsdienste mehr und mehr in den Fokus der Kunden. Mit Plattformen wie Mytaxi, Car2go oder Moovel, die zum Bereich Financial Services gezählt werden, ist der Konzern hier glänzend aufgestellt. 14,5 … mehr