Daimler
- Thorsten Küfner - Redakteur

Daimler: Umsatz, Gewinn und Dividende – damit rechnen die Experten für 2016 und 2017

Die Aktie von Daimler ist nach wie vor einer der beliebtesten DAX-Titel für die deutschen Privatanleger. Doch mit was können die Anteilseigner des Stuttgarter Automobilherstellers für dieses und das kommende Jahr rechnen? DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Analysten für 2016 und 2017 prognostizieren.

So erwarten die Experten für das laufende Jahr einen Umsatz in Höhe von 154 Milliarden Euro (Vorjahr: 149 Milliarden Euro). Das operative Ergebnis (EBITDA) soll von 18,9 auf 19,5 Milliarden Euro klettern, der Nettogewinn von 8,6 auf 9,2 Milliarden Euro (8,64 Euro je Aktie). Bei der Dividende rechnen die Analysten für 2016 (Ausschüttung erfolgt im April 2017) durchschnittlich mit rund 3,40 Euro pro Anteilschein, für 2015 gibt es 3,25 Euro, die nach der Hauptversammlung am 6. April ausgeschüttet werden (Rendite: 5,1 Prozent).

Für das kommende Jahr wird mit Erlösen von 159 Milliarden Euro gerechnet. Beim EBITDA erwarten die Experten einen Zuwachs auf 20,3 Milliarden Euro, beim Nettogewinn einen Anstieg auf 9,6 Milliarden Euro (8,93 Euro je Aktie). Die Dividendenschätzungen belaufen sich auf knapp 3,60 Euro pro Anteilschein.

DAX-Titel bleibt attraktiv
DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Daimler nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Die günstig bewerteten DAX-Titel bleiben ein Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 55,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Margin Call -
    Zetsche hat endlich gezeigt, dass Daimler liefern kann: Eine modernere Modellpalette, gute Margen und Wachstum in China. Die Frage ist nur, warum Daimler so niedrig bewertet wird. Ist es nur die Angst vor einem Überschwappen des VW-Skandals?

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: