Daimler
- Thorsten Küfner - Redakteur

Daimler: Über 40 Prozent Potenzial

Mit der Aktie des Stuttgarter Automobilherstellers Daimler geht es im heutigen Handel deutlich nach unten. Nach Ansicht der Experten der Baader Bank ist das für Anleger aber eine sehr gute Möglichkeit zum Einstieg.

So hat Baader-Bank-Analyst Klaus Breitenbach die Einstufung für die Papiere von Daimler nach US-Absatzzahlen für März auf "Buy" belassen. Darüber hinaus hat er im Rahmen seiner Branchenstudie das Kursziel mit 90,00 Euro bestätigt. Daraus errechnet sich Aufwärtspotenzial von mehr als 40 Prozent. Breitenbach betonte, insgesamt hätten die März-Daten keine Überraschungen geliefert. Daimler zählt für ihn weiterhin zu den Sektor-Favoriten.

Keine Eile
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Daimler unverändert positiv gestimmt. Die Anteile des Autobauers bleiben kaufenswert. Nach der Eintrübung des Chartbildes besteht für einen Einstieg allerdings aktuell auch keine Eile. Der Stoppkurs sollte bei 55,00 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Till Wollheim -
    Zeit lassen? - aber nur wer die Dividende nicht mitnehmen mag! Übrigens ist es vermögensmathematisch unzulässig auf Dividenden Steuer zu erheben, da die Aktien um diesen Betrag einbrechen. Man hat also gar keinen Mehrwert erhalten!
  • Margin Call -
    Was ist mit den Märkten los? Wissen die etwas, was wir in D nicht wissen? Daimler (und eine Reihe andere Titel) sehen stark unterbewertet aus, selbst wenn 2016 nicht großartige Zuwächse bei Umsatz und Gewinn bringen würde, könnte die Aktie durchaus 20%-30% höher stehen – und sollten eigentlich bald anziehen.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr