Siemens
- DER AKTIONÄR

Daimler: Ehrgeizige Wachstumsziele

Keine großen Übernahmen mehr

Nach dem Milliarden-Debakel bei Chrysler wird sich die künftige Daimler AG mit großen Übernahmen von Konkurrenten zurückhalten. Vorstandschef Zetsche hat aber weiterhin ehrgeizige Wachstumsziele: Der Stuttgarter Autobauer werde stärker als der Markt zulegen, die Umsatzrendite des Hauptkonkurrenten BMW übertreffen und die Produktionszeit pro Auto mittelfristig um weitere 18% absenken. Dies kündigte der Manager in der Branchenzeitschrift "auto motor und sport" an.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Eine Lösung muss her

Die Zugfusion von Siemens und Alstom droht zu scheitern. In den vergangenen Tagen verdichteten sich die Anzeichen, dass die EU-Kommission ihr Veto gegen den Milliardendeal einlegen wird. Doch die beiden Konzerne wollen sich nicht so einfach geschlagen geben und sind wohl bereit weitere … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: So könnte der Deal funktionieren

Im Konglomerat Siemens bestimmt derzeit die Mobilitätssparte die Schlagzeilen. Beinahe täglich gibt es neue Meldungen zur angestrebten Zugfusion mit dem Wettbewerber Alstom. Doch die EU-Kommission sträubt sich nach wie vor gegen den Deal. Die Konkurrenten stehen bereits Schlange, um bei möglichen … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der letzte Hoffnungsschimmer

In den vergangenen Monaten haben sich die Anzeichen verdichtet, dass die Zugfusion von Siemens und Alstom scheitert. Doch die beiden Konzerne wollen den Zusammenschluss noch nicht aufgeben und haben sich nun mit EU-Kommissarin Margrethe Vestager getroffen, um die Zweifel der obersten … mehr