Daimler
- DER AKTIONÄR

Daimler: Cerberus greift auf Kredit zurück

Verkauf von Chrysler-Anleihen gerät ins Stocken

Der Chrysler-Käufer Cerberus wird aller Voraussicht nach bald auf einen Milliardenkredit des Ex-Mutterkonzerns Daimler zurückgreifen. Der Grund hierfür ist der ins Stocken geratene Verkauf von Schuldentiteln des US-Automobilherstellers auf dem Kapitalmarkt. Investmentbanken hätten die Platzierung von Chrysler-Anleihen in Höhe von 4 Mrd USD verschoben, nachdem bis zum Ende der Angebotsfrist am Montag kaum Kaufinteresse vorgelegen habe, so die "FTD".

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Daimler und E-Sports: Passt das zusammen?

Der Autobauer Daimler weitet sein Engagement im E-Sport aus. Der Mercedes Stern wird zukünftig auch auf den Trikots einer deutschen E-Sports-Mannschaft zu sehen sein. Bereits seit 2017 investiert das Unternehmen in die junge Trendsportart. Ob die Marketing-Strategie von Daimler aufgeht, bleibt … mehr