Daimler
- DER AKTIONÄR

Daimler: Cerberus greift auf Kredit zurück

Verkauf von Chrysler-Anleihen gerät ins Stocken

Der Chrysler-Käufer Cerberus wird aller Voraussicht nach bald auf einen Milliardenkredit des Ex-Mutterkonzerns Daimler zurückgreifen. Der Grund hierfür ist der ins Stocken geratene Verkauf von Schuldentiteln des US-Automobilherstellers auf dem Kapitalmarkt. Investmentbanken hätten die Platzierung von Chrysler-Anleihen in Höhe von 4 Mrd USD verschoben, nachdem bis zum Ende der Angebotsfrist am Montag kaum Kaufinteresse vorgelegen habe, so die "FTD".

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Was will Geely?

Die Autowerte stehen im Zuge der aktuellen Abwärtsbewegung an den Börsen unter Druck. Sowohl BMW, als auch VW und Daimler müssen knackige Rücksetzer hinnehmen. Die Daimler-Aktie fiel kurzzeitig exakt bis auf die 200-Tage-Line bei 67,70 Euro zurück. Ein Kauflimit wurde bei 64,20 Euro platziert. Ein … mehr