Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler: Analyst bleibt optimistisch – Aktie vor neuem Kaufsignal!

Das kommende Jahr dürfte für Aktien aus dem Autosektor schwankungsreich werden, so JP Morgan-Analyst Jose Asumendi. Bemerkbar machen dürfte sich vor allem die Wachstumsschwäche des chinesischen Automarktes. Die Zulieferer sollten sich zwar besser als die Autohersteller entwickeln, doch für BMW und Daimler sei er zuversichtlich aufgrund des exzellenten Produktzyklus dieser beiden Premiumhersteller. Deshalb sieht Asumendi auch weiterhin Kurspotenzial für die Daimler-Aktie bis 78 Euro.

Deutsche Bank: 75 Euro für Daimler

Auch die Deutsche Bank bleibt bei ihrer Kaufempfehlung für Daimler. Der deutsche Autobauer erhalte vor allem durch den schwachen Euro Rückenwind, so Analyst Jan Rabe. Im Sektor zähle Daimler nach BMW und VW zu den wichtigsten "Buy"-Werten. Sein Kursziel lautet 75 Euro.

 

Dabei bleiben

Im Vergleich zu den anderen Autobauern hat Daimler die jüngste Modellpalette. Das wird die Margen in den nächsten Quartalen weiter ankurbeln. Nach dem Absturz bis auf rund 57 Euro hat sich das Papier schnell wieder erholt. In den nächsten Wochen sollte die Daimler-Aktie das alte Hoch bei 71,25 Euro in Angriff nehmen. Wird die Marke geknackt, ergibt sich ein neues Kaufsignal. Im Anschluss sind 75 Euro möglich. Rücksetzer auf den kurzfristigen Aufwärtstrend (siehe Chart) bieten immer wieder Einstiegschancen.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr