Cropenergies
- Michel Doepke - Volontär

CropEnergies: Nächste Prognoseerhöhung – konservativer Ausblick – Rücksetzer zum Einstieg nutzen

Auf die Anhebung der Prognose vom Dezember 2016 folgt die Nächste. Der Ethanolpreis und die hohe Anlagenauslastung beleben das Geschäft von CropEnergies. Allerdings schmeckt der konservative Ausblick den Anlegern nicht. Gewinnmitnahmen setzen ein.

Für das bis einschließlich 28. Februar laufende Geschäftsjahr erhöhte CropEnergies erneut die Prognose. Auf Grundlage des überraschend starken Ethanolpreis und der hohen Kapazitätsauslastung der Anlagen geht die Firma nun von einem operativen Ergebnis von circa 95 bis 100 Millionen Euro aus. Zuvor rechnete die Südzucker-Tochter mit lediglich 70 bis 85 Millionen Euro.

Auch beim Umsatz schraubt CropEnergies die Erwartungen von 760 bis 790 Millionen Euro auf 800 bis 810 Millionen Euro nach oben. In einer ersten Reaktion stieg die Aktie auf ein neues Mehrjahreshoch. Aufgrund des konservativen Ausblicks setzten allerdings kurze Zeit später Gewinnmitnahmen ein.

Pessimistische Prognose

Das kommende Geschäftsjahr steht einmal mehr im Zeichen des Ethanolpreises. Erste Terminpreise offenbaren einen Preisrückgang. Dennoch rechnet CropEnergies mit einem EBIT von 40 bis 80 Millionen Euro im ab März beginnenden Geschäftsjahr 2017/2018.

Sicherlich hat sich der eine oder andere Anleger mehr vom Ausblick auf das kommende Jahr erhofft. Jedoch prognostizieren Firmen aus dem Bioenergie-Sektor traditionell konservativ, um böse Überraschungen bei widrigen Rahmenbedingungen zu umgehen. Zudem dürfte CropEnergies im kommenden Geschäftsjahr zum ersten Mal schuldenfrei sein.

Trend intakt

Der steile Aufwärtstrend bei CropEnergies bleibt vorerst intakt. Investierte Anleger bleiben dabei. Größere Rücksetzer nutzen spekulative Anleger zum Aufbau einer Position.

 


 

Die größten Investoren aller Zeiten
 
Autor: Glen, Arnold
ISBN: 9783864700415
Seiten: 240
Erscheinungsdatum: 30.07.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden mit Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

„Die größten Investoren aller Zeiten“ – was genau macht sie eigentlich zu dem, was sie sind? Und wie kann der Durchschnittsinvestor von den Erfahrungen dieser Koryphäen profitieren? Diesen Fragen geht Glen Arnold in seinem Buch nach. Und sein Konzept überzeugt. Es gelingt ihm, die spezifischen Stärken von Buffett, Soros und Co herauszuarbeiten, ohne die Schwächen unter den Teppich zu kehren. Und er arbeitet dort die feinen Unterschiede heraus, wo andere Autoren alles in einen Topf werfen. So entstehen lebendige und fundierte Porträts der erfolg- und einflussreichsten Börsengurus des 20. und 21. Jahrhunderts. Die auch für Laien verständliche Darstellung ermöglicht es dem Kleinanleger, in den Fußstapfen der „Großen“ zu wandeln und zeitlos gültige Strategien für das eigene Portfolio umzusetzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

CropEnergies erhöht Prognose – zieht Verbio nach?

Es brummt bei CropEnergies: Nach den vorläufigen Zahlen zum ersten Quartal 2017/18 erhöht der Biosprit-Hersteller bereits seine Prognose. Volle Auslastung und hohe Ethanolpreise spielen der Südzucker-Tochter in die Karten. Nicht nur CropEnergies dürfte von dieser erfreulichen Entwicklung in den … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

CropEnergies: Fit mit Biosprit

Hohe Ethanolpreise und eine Produktion unter voller Auslastung bescherten der Südzucker-Tochter CropEnergies ein Rekordjahr. Das operative Ergebnis belief sich auf satte 98 Millionen Euro bei einem Umsatz von 802 Millionen Euro. An dieser erfreulichen Entwicklung lässt der Bioethanolhersteller auch … mehr