Continental
- Maximilian Völkl

Continental: Starkes Signal – Ausbruch über GD200 zum Einstieg nutzen!

Die Aktie von Continental greift am Donnerstag erneut die 200-Euro-Marke an. Nach starken Zahlen des großen Rivalen Michelin kann der Reifenhersteller und Automobilzulieferer leicht zulegen. Setzt sich der Trend fort, dürfte es bald ein frisches Kaufsignal geben.

Seit über einem Jahr steckt die Continental-Aktie in einem breiten Seitwärtstrend fest. Der DAX-Titel pendelte dabei zwischen 175 und 230 Euro. In der Mitte dieses Korridors verläuft zudem die wichtige 200-Euro-Marke, an der die Aktie zuletzt mehrfach gedreht hat. Gelingt nun der Sprung über diesen Widerstand, sollte auch die 200-Tage-Linie (GD200) überwunden werden. Der Weg nach oben wäre dann frei.

Im Fokus steht derzeit Europas größter Reifenhersteller Michelin. Der Wettbewerber hat seine Jahresprognose nach dem ersten Quartal bestätigt. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um ein Prozent auf 5,1 Milliarden Euro gestiegen, teilten die Franzosen mit. Eine stärkere Kauflust bei europäischen Autokunden glich Nachfragerückgänge in anderen Regionen aus. Der Reifenabsatz legte dank kräftiger Verkäufe in entwickelten Ländern, China und Indien um 3,7 Prozent zu. In Südamerika gingen die Verkaufszahlen hingegen zurück.

Auf den Ausbruch setzen

Die Zahlen von Michelin sind ein guter Indikator für Conti. Der DAX-Konzern sollte bei der Präsentation der Quartalszahlen am 4. Mai seine Ziele ebenfalls erreichen. Die Aktie bleibt attraktiv. Neueinsteiger greifen zu und setzen auf den Sprung über die sinkende 200-Tage-Linie. Der Stoppkurs liegt bei 160 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Das ist nur ein Einmaleffekt bei Continental

Die Wirtschaftswoche erklärt, der Vorstand der Continental AG hat die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr wieder gesenkt, weil Kartellverfahren, Gewährleistungsansprüche, höhere Ausgaben für die Forschung sowie der erdbebenbedingte Ausfall eines japanischen Zulieferbetriebes mit … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Continental schockt und bietet dennoch Hoffnung

Börse Online erklärt, der Vorstand der Continental AG hat in diesem Jahr zweimal die Gewinn-Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Wegen zusätzlicher Belastungen von fast einer halben Milliarde Euro senkte er diese Prognose nun wieder. Der Forecast für den Umsatz bleibt jedoch bestehen. Der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental: Alles halb so schlimm?

Continental kassierte am Montagabend seine Gewinnprognose. Das operative Ergebnis im Autozuliefergeschäft werde um rund 480 Millionen Euro schwächer ausfallen als bislang erwartet. Nachdem der Autozulieferer vorher zwei Mal die Zahlen leicht nach oben revidiert hatte, war das für alle Aktionäre … mehr